HOME

Natalie Dormer: "Game of Thrones"-Star strahlt am Ladies Day

Am Ladies Day beim Ascot-Pferderennen zeigten sich die Gäste in farbenfrohen Outfits. Auch Natalie Dormer präsentierte sich elegant.

Neben der Queen (r.) nahm auch Schauspielerin Natalie Dormer am Ladies Day teil

Neben der Queen (r.) nahm auch Schauspielerin Natalie Dormer am Ladies Day teil

Am Ladies Day erscheinen traditionell vor allem Frauen an der Ascot-Pferderennbahn im britischen Ort Berkshire. Auch ein "Game of Thrones"-Star mischte sich unter die Royals: Natalie Dormer (37) strahlte am dritten Tag des royalen Pferderennens in einem farbenfrohen, eleganten Kleid mit floralem Muster. Besonderes Highlight des grünen Maxikleids waren die Wickeloptik sowie die Volants an Ärmeln und Rock, die dem Look der Schauspielerin zusätzlich Glamour verliehen.

Zahlreiche Gäste am dritten Tag des Ascot-Pferderennens

Dazu kombinierte Natalie Dormer einen auffälligen Hut in einem apricot-farbenen Pastellton. Die 37-Jährige rundete ihr Outfit mit passenden orangen Sandaletten und einer grünen Handtasche mit Krokodil-Muster ab. Dezentes Augen-Make-up und roséfarbene Blüten-Ohrringe machten den Look komplett. Laut "People"-Magazin habe die Schauspielerin an der jährlichen Veranstaltung teilgenommen, um im ersten Rennen einen Pokal zu vergeben. Neben Dormer gaben sich auch weitere Stars die Ehre: Schauspielerin Nell Hudson (28) und die ehemalige Radrennfahrerin Victoria Pendleton (38) waren unter den Gästen.

Auch die Royals erschienen zahlreich: Queen Elizabeth II. (93) trug am Ladies Day ein silberfarbenes Outfit, das am Kragen mit gelben Blumen bestickt war. Lady Gabriella Windsor (38) erschien mit Ehemann James Kingston (40). Auch Prinzessin Eugenie (29), Zara Tindall (38) und Gräfin Sophie von Wessex (54) präsentierten sich in farbenfrohen Kleidern.

SpotOnNews
Themen in diesem Artikel
kann man sich gegen eine maßnahme vom jobcenter wehren?
hallo. ich bin quasi arbeitsunfähig seit meinem 18ten lebensjahr. ich wiege 200 kg und habe eine betreuung weil ich sonst gar nichts schaffen würde. sie bringt mich zu terminen und begleitet mich zu arzt besuchen. das einzige was ich noch alleine kann ist einkaufen und das auch nur weil es nunmal lebensnotwendig ist ,jedoch bin ich danach total erschöpft und fertig.ich kann keine 200 meter mehr laufen.und mal ganz abgesehen von meiner körperlich verfassung leide ich seit meiner kindheit an starken depressionen,borderline,panikattacken,einer traumatischen belastungsstörung und angstzuständen. ich bin demnach körperlich sowie auch psychisch ziemlich fertig. gestern war ich beim amtsarzt zur begutachtung sowie auch einmal vor 2 jahren. und die ärztin sagt mir ernsthaft,das es zumindest köperlich nicht ausreichen würde das ich weiterhin krank geschrieben werden kann und sagte,das eine maßnahme sicherlich gut sein kann.und das obwohl ich bereits sagte,das ich körperlich unfähig bin irgendwas alleine zu schaffen und ,meine betreuerin mich überallhin begleiten muss.(ich habe kein auto)ich bin vollkommen entsesetzt und habe nun angst das sie mich in eine maßnahme stecvken welche ich einfach nicht schaffe und sie mir dann das minum an geld nehmen welches ich bekomme und ich dann verhungernd und auf der starße leben muss,eben weil es ein ding der unmöglichkeit für mich darstellt.kann man sich da irgendwie wehren?sie sagt sie findet ich sei zu jung um berentet zu werden (28).ich habe gerade wirklich angst.kann man einen menschen zwingen etwas für ihn unmögliches zu tun?ich hab das gefühl die wollen irgendeine quote erfüllen und solange man die arme bewegen kann,ist man arbeitsfähig...hilfe :(