HOME

Saddle Bag: Die Kulttasche aus "SACT" ist wieder angesagt

Neben Manolo Blahnik war auch sie immer wieder Fashion-Mittelpunkt in "Sex and the City": die Saddle Bag! Die Kulttasche erlebt ein Revival.

Auch Streetstyle-Ikone Veronika Heilbrunner hat die neue, alte Dior-Tasche wiederentdeckt

Auch Streetstyle-Ikone Veronika Heilbrunner hat die neue, alte Dior-Tasche wiederentdeckt

Was liebt Carrie Bradshaw fast so sehr wie ihre Manolo Blahniks? Richtig, ihre Saddle Bag von Dior. Spätestens seit Sarah Jessica Parker (53) in der Kultserie "Sex and the City" damit durch die Straßen von New York stöckelte, kennt die Satteltasche quasi jede(r). Jetzt kommt sie in neuem Gewand zurück.

Die Promis sind verrückt danach

Ob Model Miranda Kerr, Modebloggerin Chiara Ferragni oder andere It-Ladys, sie alle wollen sie, sie alle kriegen sie: die Saddle Bag von Dior! Das Luxuslabel hat die kultige "Sex an the City"- Tasche relauncht und gepimpt.

Neue Farbe, irre Muster und ein stylischer Tragegurt - für das neue Gewand der Satteltasche hat sich Dior-Chefdesignerin Maria Grazia Chiuri (54) so einiges einfallen lassen.

Das D bleibt

Zur Herbst/Winter-Show 2018/19 schickte das französische Modehaus die Models mit den neuen (alten) Taschen auf den Runway. Mit dabei: Modelle in monochromem Leder und bunter 70ies-Optik. Geblieben sind das ikonische D für Dior, das wie ein Steigbügel an der Seite baumelt, sowie die bauchige, abgerundete Form.

Das 2000-Modell stammt ursprünglich vom ehemaligen Dior-Meister John Galliano (57). Was damals den Zeitgeist und vor allem den Geschmack der Damenwelt getroffen hat, soll auch 2018 wieder Frauenherzen auf der ganzen Welt höherschlagen lassen.

SpotOnNews
kann man sich gegen eine maßnahme vom jobcenter wehren?
hallo. ich bin quasi arbeitsunfähig seit meinem 18ten lebensjahr. ich wiege 200 kg und habe eine betreuung weil ich sonst gar nichts schaffen würde. sie bringt mich zu terminen und begleitet mich zu arzt besuchen. das einzige was ich noch alleine kann ist einkaufen und das auch nur weil es nunmal lebensnotwendig ist ,jedoch bin ich danach total erschöpft und fertig.ich kann keine 200 meter mehr laufen.und mal ganz abgesehen von meiner körperlich verfassung leide ich seit meiner kindheit an starken depressionen,borderline,panikattacken,einer traumatischen belastungsstörung und angstzuständen. ich bin demnach körperlich sowie auch psychisch ziemlich fertig. gestern war ich beim amtsarzt zur begutachtung sowie auch einmal vor 2 jahren. und die ärztin sagt mir ernsthaft,das es zumindest köperlich nicht ausreichen würde das ich weiterhin krank geschrieben werden kann und sagte,das eine maßnahme sicherlich gut sein kann.und das obwohl ich bereits sagte,das ich körperlich unfähig bin irgendwas alleine zu schaffen und ,meine betreuerin mich überallhin begleiten muss.(ich habe kein auto)ich bin vollkommen entsesetzt und habe nun angst das sie mich in eine maßnahme stecvken welche ich einfach nicht schaffe und sie mir dann das minum an geld nehmen welches ich bekomme und ich dann verhungernd und auf der starße leben muss,eben weil es ein ding der unmöglichkeit für mich darstellt.kann man sich da irgendwie wehren?sie sagt sie findet ich sei zu jung um berentet zu werden (28).ich habe gerade wirklich angst.kann man einen menschen zwingen etwas für ihn unmögliches zu tun?ich hab das gefühl die wollen irgendeine quote erfüllen und solange man die arme bewegen kann,ist man arbeitsfähig...hilfe :(