VG-Wort Pixel

ARD-Telenovela Patricia Schäfer wird neue Hauptdarstellerin bei "Rote Rosen"

Schauspielerin Patricia Schäfer am Set der ARD-Telenovela "Rote Rosen"
Das Set von "Rote Rosen" in Lüneburg hat Patrica Schäfer bereits besucht
© Philipp Schulze/Picture Alliance/DPA
In der ARD-Soap "Verbotene Liebe" starb Patricia Schäfer einen tragischen Unfalltod. Für "Rote Rosen" schlüpft sie nun in die Rolle der Helena Fries und löst Schauspielkollegin Cheryl Shepard als Hauptdarstellerin ab.

Die neue Staffel der ARD-Telenovela "Rote Rosen" beginnt mit einigen Veränderungen: Cheryl Shepard verlässt das Lüneburger Set, an ihrer Stelle kommt Schauspielerin Patricia Schäfer als neue Hauptdarstellerin.

Wie ein Sprecher der Produktionsfirma Studio Hamburg Serienwerft mitteilte, soll die neue Staffel am Mittwoch starten. Die 200 neuen Episoden beginnen mit Folge 2401 und sind bereits das 14. Kapitel der "Roten Rosen".

Was Patricia Schäfer bei "Rote Rosen" erwartet  

Schäfer hat bereits Serienerfahrung bei ARD-Soaps, 2013 starb sie in "Verbotene Liebe" als Viktoria Wolf einen tragischen Unfalltod. Als Helen Fries muss sich die 50-Jährige nun in den kommenden Monaten zwischen Abenteuer und familiärer Geborgenheit entscheiden.

Täglich entsteht in Lüneburg von Montag bis Freitag unter Federführung des NDR eine Folge. Die 13. Staffel mit Shepard hatte täglich rund 1,5 Millionen Zuschauer.

sve DPA

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker