HOME

Royals in Deutschland: Wenn Prinzessinnen-Träume wahr werden: So war's mit Kate und William in Hamburg

Einmal eine Prinzessin von Nahem sehen: Zahlreiche Hamburger nutzten die Gelegenheit, Prinz William und Herzogin Kate in der Hansestadt die Hand zu schütteln. Aber was sagt man, wenn die Royals plötzlich vor einem stehen?

William und Kate

Herzogin Kate und Prinz William erwarten ihr drittes Baby.

Picture Alliance

Strahlende Gesichter, wohin man auch blickt: "Einfach toll!", "So aufregend!", "Einmalig!", schwärmen zahlreiche Hamburger am Freitag. Was ist passiert? Das Royal-Fieber ist in der Hansestadt ausgebrochen, denn kurz vor ihrer Heimreise machten Prinz William und Herzogin Kate hier ihren letzten Halt. Und wie auch schon in Berlin und Heidelberg hatten die Bürger die Möglichkeit, den britischen Royals ganz nahe zu kommen.

Vor dem Maritimen Museum und der Elbphilharmonie drängten sich deshalb seit Freitagmorgen hunderte Adels-Fans, teilweise mit Fähnchen und passenden Hüten ausgestattet. Viele von ihnen bekamen tatsächlich die Chance auf einen Plausch mit den jungen Royals, denn vor der Elphi schüttelten William und Kate fleißig Hände. Doch selbst diejenigen, die nur ein flüchtiges Winken abbekamen, waren hinterher selig: "Das hat sich gelohnt!", sind sich alle einig. Die Bilder aus Hamburg.

Kate und William in Deutschland: Huch, die Herzogin in Hamburg!
Kate und William in Berlin

Zum Abschluss ihres dreitägigen Deutschlandbesuchs reisten Prinz William und Herzogin Kate nach Hamburg. Dazu nahmen sie die Bahn. Am Berliner Hauptbahnhof fuhren die Royals erst Rolltreppe und bestiegen dann den 1. Klasse-Wagen eines ICEs.


Themen in diesem Artikel