HOME

"Neo Magazine Royale": "Ein saugeiler Verein": Mit diesem Clip macht "Bahn Böhmerbahn" Werbung für die Bahn

Das war zu erwarten: Jan Böhmermann hat den Zwischenstopp der Deutschen Bahn auch in seiner TV-Show aufgegriffen – in Form eines Werbespots, in dem der Moderator das Unternehmen noch einmal so richtig abfeiert.

Jan Böhmermann

Nichts als Liebe für die Deutsche Bahn: Jan Böhmermann in der Kulisse des "Neo Magazine Royale"

"Können wir die Sendung anhalten, ich möchte gerne aussteigen": Es war abzusehen, dass Jan Böhmermann den Zwischenstopp der Deutschen Bahn zu seinen Ehren noch einmal im "Neo Magazine Royale" aufgreifen würde, und so moderiert er in der aktuellen Ausgabe mit diesen Worten einen kurzen "Werbespot" an. 

Darin ist Böhmermann zu sehen, wie er mit seliger Miene zu einer Hymne auf die Bahn ansetzt. "Obwohl ich als abgehobener Fernseh-Promi natürlich was besseres bin als sie", wendet er sich an die Zuschauer, indem er seinen vermeintlichen Promi-Bonus anspricht, "fahr ich manchmal gerne mit der Bahn."

Jan Böhmermann: "Die Bahn rockt"

Denn an der Bahn, findet Böhmermann, sei wirklich alles cool. Also zählt der Satiriker die Vorzüge des Unternehmens auf: von den modernen Zügen übers Internet (manchmal) bis zu den Königsberger Klopsen mit Butterreis im Bordrestaurant.

"Die Bahn rockt und ist wirklich ein saugeiler Verein", so Böhmermann weiter, bevor er sich als " Ihr Bahn Böhmerbahn" verabschiedet. Die komplette Folge gibt es in der ZDF-Mediathek sehen, der Werbespot beginnt bei Minute 14:35.

Außerplanmäßiger Halt auf freier Strecke

Der Moderator hatte in der aktuellen Ausgabe seines Spotify-Podcasts "Fest & Flauschig" verraten, dass ein IC für ihn außerplanmäßig gehalten hatte, damit er auf freier Strecke aussteigen konnte. Nur so hatte Böhmermann, der am Hamburger Hauptbahnhof aus Versehen in einen falschen Zug eingestiegen war, noch eine Veranstaltung in Bremen erreichen können.

Flachwitz-Freitag: Der Chauffeur der Linken im Bundestag ist Sahras Wagenknecht