HOME

Pop-Newcomerin: Billie Eilish ist 17, macht Pop-Musik und könnte auch in einem Horror-Film mitspielen

Billie Eilish lässt sich nur schwer einem Genre zuordnen. Sie sieht nach Grunge aus und klingt wie dröhnender Synth-Pop. Ihr Debütalbum ist experimentell, erfrischend ehrlich und jetzt schon extrem erfolgreich.

Von Angelika Groß

Billie Eilish Look ist grungy und cool, ihre Texte sind dafür melancholisch und poetisch

Bei Billie Eilish treffen poetische Texte auf dröhnenden Synthesizer

Billie Eilish wächst in Los Angeles auf, ihre Eltern sind Schauspieler, ihr Bruder spielt in einer Band. Mit elf Jahren beginnt sie, eigene Songs zu schreiben. Gemeinsam mit ihrem Bruder nimmt sie den Song "Ocean Eyes" auf – er wird zum Soundcloud-Hit. Mit nur 14 Jahren erhält sie ihren ersten Plattenvertrag. Von da an bringt sie eigene Singles heraus, eine davon, "Lovely", wird sogar zum Soundtrack der Netflix-Serie "Tote Mädchen lügen nicht".

Mittlerweile ist Eilish 17 Jahre alt. Auf Instagram zählt sie über 16 Millionen Follower. Dass sich ihr Erfolg aber nicht nur auf ihr Social-Media-Following reduzieren lässt, beweist die unglaublich hohe Nachfrage nach ihrem erst kürzlich erschienenen Debütalbum. Kein anderes Album wurde bisher so oft auf Apple Music vorbestellt wie ihres.

Billie Eilish erzeugt keine Ohrwürmer

Hört man die ersten paar Sekunden des Tracks "Bad Guy" auf Billie Eilish Debütalbum "When we all fall asleep, where do we go?" bekommt man erstmal mit, wie sie sich vollkommen ungestört ihre Zahnspange aus dem Mund nimmt. Das fängt dann so an: "I have taken out my Invisalign and this is the album hahaha." 

Das mag zwar anfangs irritieren, im weiteren Albumverlauf gewöhnt man sich aber an die spontanen Störer.

Mit ihrer lockeren Art wird man beim Hören des Albums in eine düstere, melancholische Teenagerwelt mitgenommen, die aber umrandet von Selbstironie, Humor und kreativ eingesetzten Synthesizern ein musikalisch ernst zu nehmendes Album ergeben.

Billie Eilish trägt Nietenketten um ihren Hals, die Haare zerzaust und blau gefärbt. Der Gucci-Sweater geht ihr bis zu den Knien und in ihre Baggy-Hose würde sie locker dreimal reinpassen. Irgendwo zwischen Gruselfilm und Hip-Hop-Musikvideo lässt sich ihr Style vielleicht einordnen. Aber genau darum geht es der 17-Jährigen. Sie möchte weder sich noch ihre Musik auf einzelne Bezeichnungen und Genres begrenzen. Auch beim Hören ihres Albums fällt es schwer, eine passende Kategorie zu finden. Ihre Stimme ist zart, manchmal brüchig. Untermalt wird sie von dröhnenden, teilweise unrhythmischen Pop-Synthies und Drumbeats.

Darum trifft ihre Musik den Nerv der Zeit

In ihren Liedern verarbeitet Billie Eilish allgegenwärtige Emotionen und Ängste. Sie singt vom Schlussmachen, dem ersten Liebeskummer und von Selbstzweifeln. Aber immer dann, wenn wir denken, eine 17-Jährige möchte uns weismachen, wie schrecklich traurig und frustrierend das Leben doch sei, baut sie plötzlich einen Sitcom-artigen Lacher in ihre Beats ein. Irgendwie ist man sich nicht ganz sicher, was die Künstlerin eigentlich ausdrücken möchte. Aber vielleicht ist es gerade das, was die Musik so spannend macht.

Billie Eilish über die Musikindustrie

Die Sängerin weiß ganz genau was sie will. Schon 2017, als sie gerade einmal 15 Jahre alt war, antwortete sie in einem Interview mit der "Vanity Fair" auf die Frage, was sie denn von der Musikindustrie halten würde :"Ich habe gemischte Gefühle diesbezüglich. Alles muss immer in Kategorien eingeteilt werden. Ich will aber alles sein. Sag mir nicht, was ich nicht sein kann."  Genau ein Jahr später, 2018, führte sie dasselbe Interview noch einmal und fügte in Bezug auf diese Frage noch hinzu: "Wir Künstler sind alle einfach unglaublich traurig. So ist das eben."  

Es ist genau diese nüchterne, direkte Art, die die Sängerin so sympathisch und ehrlich wirken lässt. "When we all fall asleep, where do we go?" ist eine ganz große Platte, bei der unaufgeregte Emotionen, eine zarte Stimme und Synth-Pop aufeinander treffen. Auf eine 08/15-Playlist lässt sich Billie Eilish Musik jedenfalls nicht packen – aber das ist ihr wahrscheinlich auch ganz recht so.

Schlager-Star Mia Julia schminkt sich im Backstage-Bereich