VG-Wort Pixel

Social Media Sie wollte ein Instagram-Star sein - nun hat sie mehr Schulden als Follower

Social Media: Sie wollte ein Instagram-Star sein - nun hat sie mehr Schulden als Follower
© Lissette Calveiro
Lissette Calveiro hatte nur ein schlecht bezahltes Praktikum. Doch auf Instagram präsentierte sie neue Kleider, tolle Reisen. Diese Illusion eines perfekten Lebens hat die junge Frau fast ruiniert.

Lissette Calveiro kam nach New York und träumte von einem prickelnden Leben – so wie in "Sex and the City" – nur eben mit einem prall gefüllten Instagram-Account. Einziges Problem: Mit ihrem Praktikum verdiente Calveiro kaum genug, um zu leben. Doch was macht das schon: Carrie aus "Sex and the City" schrieb schließlich auch nur alle 14 Tage einen Artikel – dafür konnte sie sich eine Wohnung in Manhattan, einen Schrank sündhaft teurer Schuhe und Besuche in den angesagtesten Restaurants leisten.

Alles für Instagram

Also startete Lissette Calveiro durch. Sie leistete sich Einkaufstouren, Designer-Handtaschen und viele tollen Reisen mit dem Ziel, einen perfekten Instagram-Account zu füllen. "Ich kaufte Klamotten für den perfekten Instagram-Account ", sagte sie der "New York Post". "Ich lebte über meinen Verhältnissen. Ich lebte in einer Lüge und die Schulden sind mir über den Kopf gewachsen."

An dieser Stelle hat unsere Redaktion Inhalte aus Instagram integriert.
Aufgrund Ihrer Datenschutz-Einstellungen wurden diese Inhalte nicht geladen, um Ihre Privatsphäre zu schützen.
DATENSCHUTZ-EINSTELLUNGEN
Hier können Sie die Einstellungen für die Anbieter ändern, deren Inhalte sie anzeigen möchten. Diese Anbieter setzen möglicherweise Cookies und sammeln Informationen zu Ihrem Browser und weiteren, vom jeweiligen Anbieter bestimmten Kriterien. Weitere Informationen finden Sie in den Datenschutzhinweisen.

"Das Leben in New York war immer mein Plan," erklärte Calveiro. "Aber ich fürchtete, dass ich diese Erfahrung nicht machen könnte, wenn ich keine Schulden machen würde. Ich redete mir ein, dass ich es irgendwann bezahlen würde." 

Calveiro wollte nie zweimal im gleichen Dress auftauchen, außerdem sammelte sie spezielle Snapchat-Filter. "Snapchat bietet dir diese Geo-Filter (wie digitale Passstempel; Anm.d.Red.) - und ich wollte mindestens zwölf sammeln", sagte Calveiro dem Blatt. "Viele der Reisen, die ich 2016 gemacht habe, machte ich ausschließlich für Instagram." 

An dieser Stelle hat unsere Redaktion Inhalte aus Instagram integriert.
Aufgrund Ihrer Datenschutz-Einstellungen wurden diese Inhalte nicht geladen, um Ihre Privatsphäre zu schützen.
DATENSCHUTZ-EINSTELLUNGEN
Hier können Sie die Einstellungen für die Anbieter ändern, deren Inhalte sie anzeigen möchten. Diese Anbieter setzen möglicherweise Cookies und sammeln Informationen zu Ihrem Browser und weiteren, vom jeweiligen Anbieter bestimmten Kriterien. Weitere Informationen finden Sie in den Datenschutzhinweisen.

30.000 Dollar frisst ein Account im Jahr

Das Portal "Fashionista" schätzt, dass man mindestens 31.400 Dollar pro Jahr ausgeben muss, um die Standards zu erreichen, die ein erfolgreicher Instagram-Feed benötigt. Am Ende des Jahres hatte Lissette Calveiro alle ihre Ersparnisse verbraucht. Beim Kassensturz blieben 10.000 Dollar Kreditkartenschulden, angesichts ihrer geringen Einnahmen war das ein Riesenproblem. 

An dieser Stelle hat unsere Redaktion Inhalte aus Instagram integriert.
Aufgrund Ihrer Datenschutz-Einstellungen wurden diese Inhalte nicht geladen, um Ihre Privatsphäre zu schützen.
DATENSCHUTZ-EINSTELLUNGEN
Hier können Sie die Einstellungen für die Anbieter ändern, deren Inhalte sie anzeigen möchten. Diese Anbieter setzen möglicherweise Cookies und sammeln Informationen zu Ihrem Browser und weiteren, vom jeweiligen Anbieter bestimmten Kriterien. Weitere Informationen finden Sie in den Datenschutzhinweisen.

Niamh McDade von der Royal Society for Public Health sagte dem "Independent": "Lisettes Fall ist ein extremes Beispiel für den Druck, den viele von uns, die Social Media nutzen, empfinden. Der Druck eine sorgfältig geschaffene, ambitionierte Version von uns selbst und unserem Leben online zu präsentieren - eine Version, die nicht unbedingt die Realität widerspiegelt." 

An dieser Stelle hat unsere Redaktion Inhalte aus Instagram integriert.
Aufgrund Ihrer Datenschutz-Einstellungen wurden diese Inhalte nicht geladen, um Ihre Privatsphäre zu schützen.
DATENSCHUTZ-EINSTELLUNGEN
Hier können Sie die Einstellungen für die Anbieter ändern, deren Inhalte sie anzeigen möchten. Diese Anbieter setzen möglicherweise Cookies und sammeln Informationen zu Ihrem Browser und weiteren, vom jeweiligen Anbieter bestimmten Kriterien. Weitere Informationen finden Sie in den Datenschutzhinweisen.

Ein neuer Job half Lissette Calveiro aus der Misere zu entkommen. Ganz kann sie von dem Traum, ein Instagram-Star zu werden, nicht lassen. Aber heute stellt sie sich klüger an. Anstatt die Kleider für ein Foto zu kaufen, hat sie ein Abo der Miet-Plattform "Rent the Runway" - das kostet zwar auch noch 130 Dollar im Monat, ist aber immer noch deutlich billiger als vorher.

An dieser Stelle hat unsere Redaktion Inhalte aus Instagram integriert.
Aufgrund Ihrer Datenschutz-Einstellungen wurden diese Inhalte nicht geladen, um Ihre Privatsphäre zu schützen.
DATENSCHUTZ-EINSTELLUNGEN
Hier können Sie die Einstellungen für die Anbieter ändern, deren Inhalte sie anzeigen möchten. Diese Anbieter setzen möglicherweise Cookies und sammeln Informationen zu Ihrem Browser und weiteren, vom jeweiligen Anbieter bestimmten Kriterien. Weitere Informationen finden Sie in den Datenschutzhinweisen.

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker