HOME

Schüler-Proteste: Mathe-Abi-Fragen im Netz aufgetaucht: Die hätten wir auch nicht lösen können!

War das Mathe-Abitur wirklich zu schwer? Ja, sagen die Schüler, und protestieren mit Petitionen. Einige Kultusministerien wollen die Sache nun prüfen. Währenddessen tauchen Prüfungsfragen bei Twitter auf – und die sind, mit Verlaub, wirklich schwer.

Nach Abschlussprüfung: Mathe-Abi zu schwer? Schüler starten Online-Petition und finden Zehntausende Unterstützer

Das Mathe-Abitur. Grauen vieler Schüler. In Bayern, zum Beispiel, ist es verpflichtend. Keine Chance auf Abwahl. Dort mussten auch in diesem Jahr wieder rund 37.000 Schüler durch die Abschlussprüfung – und sind offenbar, ähnlich wie ihre Leidensgenossen in Niedersachsen, Hamburg, Mecklenburg-Vorpommern, Thüringen, Sachsen-Anhalt, Saarland, Bremen und Berlin ziemlich traumatisiert wieder herausgekommen.

"2016 war es anspruchsvoll, 2017 war es machbar, 2018 war es nahezu leicht und 2019 enthielt plötzlich Aufgabenstellungen, die vorher kaum einer gesehen hatte", heißt es in einer der zahlreichen Online-Petitionen von Schülern, die bisher bundesweit bereits von Zehntausenden unterstützt werden, und zum Beispiel Senkungen des Notenschlüssels fordern. Tenor: Das Mathe-Abi sei in diesem Jahr schlicht viel zu schwer gewesen. Darunter sollen Aufgabenstellungen gewesen sein, die vorher im Unterricht nie behandelt worden wären.

Mathe-Abitur: 2019 "unverhältnismäßig schwer"?

Auch einige Lehrer hätten die Prüfung in diesem Jahr als "unverhältnismäßig schwer" beschrieben, heißt es in der Thüringer Petition, was die Schüler in ihrer Annahme nur noch bestärkt hätte.

Der Präsident des Deutschen Lehrerverbandes sieht dafür bislang keine Anhaltspunkte: "Im Internet lässt sich Erregung sehr schnell mobilisieren", so Heinz-Peter Meidinger im Interview mit der Rhein-Neckar-Zeitung. "Deshalb sollten wir abwarten."

Trotzdem haben bereits einige Kultusministerien angekündigt, die Aufgaben zu überprüfen.

Bei Twitter hat derweil offenbar ein Schüler Fragen aus der Abiturpürüfung gepostet. Unter einem Beitrag der "Süddeutschen Zeitung" weist @lionel_merz auf die Frage eines anderen Users nach einer Beispielaufgabe darauf hin: "Die Aufgaben, über die sich zumeist geärgert wird, sind v.a. in den B-Teilen die 2. der Stochastik sowie die letzten drei Teilaufgaben in Geometrie."

Und ganz ehrlich: Wir in der NEON-Redaktion sind vielleicht nicht repräsentativ mit unseren Mathe-Fähigkeiten (allein der Autor dieser Zeilen schaffte mit Ach und Krach einen Punkt in der finalen Prüfung) – aber DIESE Beispielaufgaben sorgen bei uns doch für deutlich mehr Verständnis für die Petition der Schüler ...

Eine Frau in hellbrauner Lederjacke zieht etliche Euroscheine aus ihrem großen Portemonnaie
tim