HOME

Porno-Trend: Lass dich nicht würgen – Bachelorette warnt Frauen vor Pornotrend

In Großbritannien gilt die Bachelorette Georgia Love als Liebes-Vorbild, weil sie mit ihrem TV-Partner glücklich wurde. Wütend warnt sie junge Frauen davor, sich den Porno-Normen zu unterwerfen.

Sex-Fantasien

Bachelorette Georgia Love ist die Ausnahme von der Regel: Sie lernte ihren Partner Lee Elliott 2016 in der Datingshow kennen und das Paar ist immer noch zusammen. Offenbar glücklich. Obwohl sie sich vor der ganzen Welt kennengelernt haben, ist das britische Traumpaar sehr verschwiegen, was ihr eigenes erotisches Leben angeht.

Ausbruch zu Porno-Trends

Doch nun hatte Georgia Love auf dem Portal "Whimn" einen geradezu epischen Ausbruch zum Thema Sex. Und das kam so. Love berichtet, sie habe einen Freund, der dazu neige, ein bisschen zu viel aus seinem Intimleben zu erzählen. Daher wisse sie mehr über seine Eskapaden, als sie es sich manchmal wünsche. Doch sein letzter Lagebericht zu nächtlichen Abenteuern ließ die lebenslustige Frau erstarren. Der anonyme Freund soll gestöhnt haben: "Neun von zehn Mädchen wollen heute, dass du sie beim Sex würgst."

Die Bachelorette fühlte sich auf einmal ganz alt, schließlich war sie seit ein paar Jahren in einer festen Beziehung. Doch diesen Sex-Trend fand sie extrem beunruhigend. "Würgen kann töten. Es ist gewalttätig, hasserfüllt und gefährlich. Warum fragen die Leute dann danach? Warum lassen sich Frauen (besonders im Zeitalter von #MeToo) von Männern nicht nur so herabsetzen und in Gefahr bringen, sondern bitten sogar darum?"

Die heimliche Norm

Für Love gab es nur eine Erklärung: Die Flut an Onlinepornos sei daran schuld. Sie würden die Gehirne mit derartigen Praktiken füttern. "Es besteht kein Zweifel, dass die Themen, die im Porno vorkommen, immer mehr zum Mainstream werden." Sie fürchtet, dass junge Frauen heutzutage glauben, dass Pornos den Standard setzen, den Männer von ihnen erwarten. "Mädchen bieten sich für diese erniedrigenden Handlungen nur an, weil sie denken, dass es das ist, was der Mann will." Das Frauenbild in Pornos regt die Bachelorette auf. "Die meisten Pornos sind unglaublich frauenfeindlich." Frauen würden gedemütigt, geschlagen, geknebelt, angepinkelt, geschubst. "Es geht immer darum, dem Mann die Kontrolle zu geben."

Ihr Appell an junge Frauen lautet: "Finde heraus, wie es dir geht, finde jemanden, dem du vertraust, und probiere es aus. Viel Spaß dabei! Dein Körper und dein Sexualleben gehören ganz dir. Aber bitte nie darum, gewürgt zu werden, weil du denkst, dass es einen Kerl dazu bringt, dich zu mögen."

Quelle: Whimn

Kra
Themen in diesem Artikel