HOME

Polizei ermittelt: Vor laufender Kamera: Mutter dröhnt Tochter mit Alkohol und Drogen zu

Eine 17-jährige Mutter hat ihrer dreijährigen Tochter vor laufender Kamera Zigaretten, Alkohol und Drogen gegeben. Dann teilte sie das Video auf Facebook. Die Polizei ermittelt.

Vor laufender Kamera: Ein junge Mutter hat in Argentinien ihre Tochter zum Rauchen und Trinken genötigt

Bier, Zigaretten und Drogen - die Polizei ermittelt gegen eine 17-jährige Mutter, die ihre Tochter vor laufender Kamera Bier und Drogen gegeben hat

"Willst Du eine Kippe?", fragt sie ihre kleine Tochter und steckt ihr eine selbstgedrehte zwischen die Lippen. Mädels kichern im Hintergrund. "Nein, nein, das kannst Du doch nicht machen", sagt jemand halbherzig. Eine Hand hält der Kleinen eine Bierflasche an die Lippen. Die Dreijährige reagiert nicht. Immer wieder fällt ihr Kopf nach vorne. "Die ist ja total voll", sagt eine Frau und lacht. Dann kippt die Dreijährige unter großem Gelächter nach hinten. Jemand fängt sie auf, bevor ihr Kopf auf den Boden schlagen kann.

Im argentinischen Formosa hat eine 17-jährige Mutter ihre dreijährige Tochter genötigt, Alkohol zu trinken und zu rauchen, berichtet die argentinische Tageszeitung "El Clarín"  auf ihrer Internetseite. Das Video postete sie auf Facebook - sodass Zuschauer die Details der Aktion mitverfolgen konnten. Nun ermittelt die Polizei gegen sie und ihren 18-jährigen Freund.

Polizei ermittelt gegen die Mutter

Die Mutter hat noch zwei weitere Kinder im Alter von einem Jahr und ein dreimonatiges Baby. Inzwischen kümmert sich die Oma um die Kinder. Die minderjährige Mutter wurde in die Obhut der Behörden gegeben.

Immer wieder ziehen Eltern alle Register für "lustige" Videos mit ihren Kindern. Erst im Frühjahr wurde dem US-amerikanischen Youtuber "DaddyOFive" das Sorgerecht für zwei seiner fünf Kinder entzogen. Vor laufender Kamera hatte er seine Kinder brutal bloßgestellt, indem er ihr Spielzeug zerstörte und ihre Reaktionen filmte, sie zusammenschrie oder schubste. Fast noch trauriger: Er hatte mehr als 750.000 Abonnenten. Inzwischen sind die Videos gelöscht.

tyr

Nido-Logo Das könnte Sie auch interessieren