HOME

Noch Fragen?

Frage Nummer 3000105649 Gast

Arbeitslosengeld 1

Kann ich in der Probezeit kündigen ohne das ich eine Sperre bekomme ?
Antworten (6)
dschinn
Schatzi, das ist ganz und gar unabhängig von der Probezeit!

Eine Kündigung wird immer gerne vom Amt als Keule genutzt...
But who cares?

Wenn du gute Gründe hast zu kündigen... dann ist das doch allemal mehr wert als die paar Wochen Sperre... oder?
Und es ist ja keine Sperre... mehr eine Kürzung...
Bist ja trotzdem dann versichert und so.
Mal ein paar Wochen etwas sparsamer leben und alles wird gut!

Sgt_Hartman
Ist doch nicht so schlimm, drei Monate ohne Strom, warmes Wasser und ohne Geld, danach ohne Wohnung. Meine Güte dschinn, das macht doch nix.
DerDoofe
Natürlich kannst du in der Probezeit kündigen. Es gibt unzählige Gründe, in der Probezeit zu kündigen. Als Bezieher von ALG 1 muss man grundsätzlich keine Sanktionen fürchten. Es handelt sich nicht um eine Sozialleistung wie ALG 2 (Hartz 4), sondern um eine Leistung, die Beitragszahlung und Anwartschaften voraussetzt.
ing793
wenn ich mir erlauben dürfte, meinen Vorredner ganz leicht zu korrigieren:
- es ist zwar eine Versicherungsleistung, auf die man Anspruch hat, aber bei Eigenverschulden wird sozusagen eine "Selbstbeteiligung am Schaden" eingefordert - bei einer Eigenkündigung ist grundsätzlich eine Sperrzeit zu erwarten, diese kann bis zu 12 Wochen gehen.
- es gibt aber Ausnahmefälle, bei denen das Jobcenter von einer Sperre absieht.

Erkundige Die bei Deinem Jobcenter, ob solche Voraussetzungen vorliegen und entscheide dann.
DerDoofe
ing, auf deinen Seminaren - nicht zu verwechseln mit Seminar als akademische Veranstaltung - werden keine Kenntnisse auf dem Gebiet der Textanalyse vermittelt. Oder wie es ein altes Sprichwort formuliert: Wer lesen kann, ist klar im Vorteil.