HOME

Noch Fragen?

Frage Nummer 3000036091 Paul.schi

Auto-Ersatzteil kaufen und in die Werkstatt damit ?

Bei meinem BMW 5 (E60) bj. 2010 ist das Radlager defekt, die Werkstatt bietet nen Austausch gleich der ganzen Anlage :(

- bei BMW Niederlassung wollen die dafür 650€ (550€ das Teil und 100€ Arbeit)
- bei ATU kostet 400€ + 100€ Arbeit (Hersteller des Ersatzteils ist Optimal - China-Schrott ?)
- bei anderen ungefähr 400€ (300€ das Teil von SKF, SNR) + 100€ Arbeit

habe jetzt das Wochenende bei Onlineshops recherchiert von SKF, SNR kostet es 150-200 Euro, das heißt, fast 2 mal billiger. OPTIMAL hab ich nicht gefunden, aber sie empfehlen nicht diese zu kaufen, man sagt es ist Billigware.

Kann das Teil online bestellen und dann in der Werkstatt einbauen lassen ? Nachfrage bei meinen Bekannt blieb leider erfolglos, keiner hat sowas schon mal gemacht und niemand weiß, ob es möglich ist. Wo sind hier die Nachteile? Wiese ist es bei der Bestellung durch Werkstatt 2 mal teurer?

Ich kann mir schon denken, dass BMW nein sagt, weil die ja Ihre Original-Teile verkaufen müssen. Aber die anderen....
Antworten (14)
elfigy
Wenn es um deine Sitzheizung ginge, würde ich sagen, nimm die billigste Variante und schau ob es ok ist.
Aber bei einem Radlager würde ich keine Experimente machen und in die Herstellerwerkstatt gehen. Alles andere wäre mir hier zu riskant. Und wenn du dir das nicht leisten kannst, dann kannst du dir eben diesen BMW nicht leisten.
rayer
2010. Hat die Mühle keine Garantie mehr oder sind da schon 150000 km drauf?
Skorti
Warum es doppelt so teuer ist, wenn die Ersatzteile von der Werkstatt gekauft werden?

Weil sie daran was verdienen wollen.

Ob dir eine Werkstatt mitgebrachte Ersatzteile einbaut?

Wenn es die Schrauberbude des Nachbarn ist ... vielleicht ... aber die anderen zeigen dir mit Sicherheit nen Vogel.
Im Restaurant kann ich auch nicht fragen, was kostet das Filetsteak, wenn ich das Fleich selber mitbringe und sie es nur noch braten müssen ...
ing793
niemand wird begeistert sein.
Bei einer vernünftigen Betriebskostenrechnung kommen Deckungsbeitrag und Gewinn jeweils anteilig aus den Material- und Lohnkosten. Bringst Du das Teil mit, fehlt ein Teil des Ertrages und von dem Rest könnte eine Werkstatt nicht wirklich leben.
Versuuch macht kluuch - Wenn eine Werkstatt nichts zu tun hat, wird sie lieber Dein mitgebrachtes Ersatzteil einbauen, als den Monteur die Halle kehren zu lassen.

Ein Nachteil taucht dann auf, wenn etwas schief geht. Die Werkstatt wird sich (zu recht) weigern, auf das Teil Gewährleistung zu geben, allenfalls auf den Einbau. Der Teilelieferant wiederum wird sich weigern, den Austausch zu bezahlen.

Ich persönlich würde es nicht machen.
Skorti
Ach so ... es sollte nur mal wieder Werbung gepostet werden ...
Paul.schi
wie gesagt, BMW sagt es ist keine Garantiesache und würde es machen, aber für viel Geld. Habe mir nur gedacht, dass es langsam reicht die Servicechecks dort zu machen und viel Geld für nichts auszugeben.
ing793
In die BMW-Werkstatt würde ich wegen purer Mechanik ohnehin nicht gehen. Ein Radlager kann jede Schrauberbude zum beinahe halben Preis machen.
Wenn Du übrigens in einer Werkstatt einen aufgebockten Oldtimer siehst, dann geh dorthin - solche Buden wissen noch, wie man schraubt.
elfigy
Mit deinem letzten Satz hast du das Problem aufgezeigt ing.
Mir fehlt für Schrauberbuden das Vertrauen.
rayer
Dann kauf Dir nächstes Mal ein richtiges Auto, bei 5 Jahren Betrieb müssten da schon anständig Kilometer drauf sein, wenn es keine Garantie wäre. Aber Du wolltest ja eh nur Werbung ablassen.
elfigy
Mist, es ging doch nur um Werbung.
ing793
@rayer: was ist denn für Dich ein "richtiges Auto"?
Außer Hyundai (teilweise 5 Jahre), Subaru (5 Jahre) und Kia (7 Jahre) gibt kein einziger Hersteller in D so lange Garantie (von Exoten eventuell abgesehen).
BMW gibt übrigens als Einziger(!) gar keine Garantie ...

Der Werbelink kommt übrigens von einem Altuser - ich glaube nicht, dass die Frage für ihn gepostet wurde.
bh_roth
Ich finde das merkwürdig, wenn hier von China-Schrott gefaselt wird, ja quasi davor gewarnt. Was, glaubst du, hast du denn für Radlager, wenn die nach 5 Jahren schon fällig sind? Sicher nicht von Kugelfischer. Die Werkstatt meines Vertrauens macht den Wechsel für 150 Euro, beide Seiten komplett, incl. Teile. Zugegeben, das ist keine Vertragswerkstatt. Aber wer zwingt mich dazu?
Cordelier
Bei meinem Einser Golf hab ich das damals selber gemacht für 80 Mark, das Lager war recht teuer.
miele
Ganz nach der Devise: "Bauen Sie mir ein Haus, den Beton mische ich selbst an, den Kies dazu bringt mein Bruder aus dem benachbarten Bachbett."
In den Köpfen der Konsumenten prägt sich in den vergangen Jahren immer stärker der Gedanke aus auf nichts verzichten zu wollen und sich die Leistungen derer, die das Konsumgut herstellen, instandhalten oder reparieren sollen aus verscheidenen Bereichen zusammenzustellen und einzukaufen. Der örtliche Schrauber in der Garage oder der Schwarzarbeiter gehen möglicherweise auf solche Anfragen ein, seriöse Handwerksbetriebe sind sich bewußt, daß sie oft eine Gewährleistung schulden, bei der es im Gewährleistungsfall schwierig werden kann, zwischen Material und reiner Handwerksleistung zu differenzieren.
Es ist sicher kein Zufall, daß die Leistung bei allen drei Werkstattanfragen zu recht ählichen Preisen führt.
Ich würde das Ersatzteil online kaufen und auch gleich online einbauen lassen.