Schließen
Menü
Mathias Mayer

Bin ich verpflichtet, jede alte Lohnbescheinigung aufzubewahren? Und wenn ja: wie lange? Für wen kann das wichtig sein?

Frage Nummer 17337

Weitere Gutscheine: DJI, reichelt Gutschein

Antworten (4)
Eugen Schmidt
Wichtig ist es vor allem für dich, denn schließlich geht es ja um dich. Du bist nicht verpflichtet solche Dokumente aufzuheben, allerdings weiß man ja nie wann mal etwas verloren geht, z.B. auch bei der Rentenversicherung und dann musst du deine Beiträge beweisen oder den Kürzeren ziehen, wenn du das nicht kannst. Wäre doch schade!
starmax
So ist es. DEshalb würde ich zumindest die Jahrelohn-/Gehaltsabrechnungen kopieren (das übliche Thermodruckpapier bleicht in Wochen aus) und gut aufheben. Dami lassen sich die Bezüge später im Ernstfall glaubhaft machen.
jonnyV
Man sollte grundsätzlich alle Lohnbescheinigungen aufbewahren, weil sie einmal wichtig für die Einreichung der Rente sein können. Noch viel wichtiger ist aber die "Meldebescheinigung zur Sozialversicherung", die brauchst du irgendwann auf jeden Fall einmal.
Holger Fuchs
Die alten Bescheinigungen solltest du auf jeden Fall aufbewahren. Das kann zum Beispiel fürs Finanzamt wichtig sein, später mal für die Rente oder wenn du das Pech hast, deinen Job zu verlieren, für die Arbeitsagentur. Du willst ja nicht, dass man dir Steuerhinterziehung oder sonst etwas unterstellt.