HOME

Noch Fragen?

Frage Nummer 3000021244 Gast

Eilmeldung: Länderspiel Deutschland - Holland ist abgesagt

Länderspiel Deutschland - Holland ist abgesagt

ist das überhaupt sinnvoll?

Im Vorlauf hätte man doch gleich absagen können.
Viele haben sich jetzt umsonst auf den Weg gemacht - oder?
Antworten (43)
Amos
Vorsichtsmaßnahme. Kann ich nachvollziehen. Nur kann man in Zukunft nicht alle Großveranstaltungen wegen Islamterror absagen.
Gast
Nein der Weg war nicht umsonst. Viele kommen jetzt ins Fernsehen.
Wie haben sie die Räumung erlebt? Schräcklich, soo schräcklich. Meine Currywuahsd fiel auf den Boden, die Menschen trampelten darüber, ein Chaos, schräklich.
Wurde ihnen gesagt warum das Spiel abgesagt wurde?
Welches Spiel? Ich kam wegen der Wuahsd.
Amos
Übrigens werden auch Anschläge unserer islamischen Freunde und Mitbürger in Berlin, Hamburg, München oder im Ruhrgebiet nicht verhindert.
Dorfdepp
Bin nicht vom Fach, aber der Tenor lautet, sich von den Terroristen das Leben nicht beeinflussen zu lassen. Wenn ein solches Spiel abgesagt wird, wird es Gründe dafür geben, die noch nicht in der Zeitung stehen. Damit werden wir zukünftig damit leben müssen.
Dorfdepp
Ist aber alles nur Panikmache, oder hat es hier schon einmal einen Anschlag gegeben? Au weia, elfigy, hphersel. ing793 und rayer! Ein Lob eurer Vernunft und Besonnenheit.
Erdbeerfeldheld
Es wird hier auch nie Anschläge geben. Sind doch alles nur friedliebende Flüchtlinge aus Kriesengebieten.
Gast
Das wird aber bitter wenn die Bundesligaspiele wieder stattfinden, oder gibt es die dann erst mal nicht??
Gast
Erdbeerfeldheld - und jetzt kommen die vielen Weihnachtsmärkte - denk an Straßburg
Erdbeerfeldheld
Sagte Mutti nicht mal wir alle sollen global denken?
Gast
Ist aber alles nur Panikmache, oder hat es hier schon einmal einen Anschlag gegeben? Au weia, elfigy, hphersel. ing793 und rayer! Ein Lob eurer Vernunft und Besonnenheit.

Oktoberfest München 26. September 1980
hphersel
Dorfdepp, werde bitte nicht polemisch. Ja, es hat Anschläge gegeben; wieso glaubst Du, ich sei so bescheuert, das abzustreiten? - und ebenfalls ja: es wird immer wieder Anschläge geben. Aber es gab schon Anschläge, bevor sich die Flüchtlinge auf den Weg machten und es gab auch Anschläge, wo keine Flüchtlinge waren oder sind.
Und stelle Dir einmal vor: es gab sogar Terroranschläge, die nicht von Muslimen oder nicht im Namen der Religion begangen wurden! Als Reminder nenne ich nur Breivik, das Oktoberfest und die RAF in Deutschland oder den Lockerbie-Anschlag.
Alle Muslime unter Generalverdacht zu stellen ist genauso schlimm wie alle Deutschen pauschal als Nazis zu bezeichnen. Nicht einmal während der Nazizeit waren alle Deutschen Nazis.
Amos
Welche Facharbeiter?
Bumms
@hp ohh, wer hat denn den Lockerbie-Anschlag verübt?
rayer
@HuddelDuddel
Da hast Du ein super Beispiel gebracht. Auszug Wiki:
"Als Bombenleger wurde Gundolf Köhler (* 1959) ermittelt, der selbst bei dem Anschlag starb. Er war Anhänger der neonazistischen Wehrsportgruppe Hoffmann, die am 30. Januar 1980 verboten worden war. Ermittler schrieben 1982 abschließend, Köhler habe den Anschlag allein geplant, vorbereitet und ausgeführt. Dies wurde seitdem immer wieder bezweifelt. Eine mögliche Mittäterschaft rechtsextremer Gruppen erschien angesichts damaliger Zeugenaussagen naheliegend und wird seit 2008 durch neue Aktenfunde gestützt". Auf geht`s dorfdepp und Co.
machine
@Amos: Die wohlstandsuchenden Facharbeiter. Kesselschmiede, Ziegenhirten usw.
Dorfdepp
@ hphersel
Das die Flüchtlinge Terroristen sein sollen, habe ich jedem meiner Beiträge verneint. Ich wende mich nur gegen deine spezifische Art, alles Gegenteilige von höherer Warte aus in moralischer Überlegenheit niederzumachen. Du hat letztens ausgedrückt, was dir nicht gefällt, jetzt ich tue das.
Dorfdepp
"Ist aber alles nur Panikmache"
War ironisch gemeint.
Gast
Amos, Du hast islamische Freunde, die Anschläge begehen? Kannst Du das bitte belegen oder soll ich das wie üblich unter Lügengeschichten von Dir verbuchen?
Zombijaeger
Zugegeben, jemand dem in Syrien das Haus weggebommbt wurde, wird sich wohl kaum IS anschließen. Anders sieht es aber aus bei reinen Wirtschaftsflüchtlingen, die auch in Massen ins Land kommen. Die Politik von osteuropäischen Ländern die Grenzen dicht zu machen ist meiner Meinung nicht unsolidarisch sondern verantwortungsvoll. Ganz im Gegensatz zur katastrophalen Politik von Merkel.
Gast
Man darf nicht alle Flüchtlinge auf einmal kämmen. Wer aber gekämmt wird, dem fallen auch Haare in die Suppe.
Deshalb, wessen Brot ich ess dessen Lied ich sing.
Bananabender
@Zombijäger
auch hier könnte Australien als Vorbild gelten. (Nicht nur in der Polymer- und Druckindustrie)
Seit 2 Jahren nicht der Tod eines einzigen Menschen auf dem Wasser im Versuch, illegal nach Australien einzureisen. Unsere Grenze ist zu.
Im Mittelmeer sterben hunderte.
Wir nehmen in diesem Jahr 12.000 Flüchtlinge auf. Und wir entscheiden, wer ein Flüchtling ist, und wer nicht. Das bestimmen wir! Und sonst niemand!
Ihr habt andere Gesetze und andere Ansichten. Und andere Probleme. Wir sind nicht problemfrei.
Gast
also bananablinder - Klappe zu, Affe tot.

kein Grund dies weiter zu diskutieren - also dein Beitrag!
Dorfdepp
Ja Bananabender, Australien hat dieses Jahr ein Handvoll Flüchtlinge aufgenommen. Und ihr bestimmt natürlich selbst, wer Flüchtling ist. Die aufgenommenen Flüchtlinge hatten zufällig die Qualifikation, die ihr miesen Krämerseelen brauchen konnten, der Rest wurde abgewiesen.
Bananabender
Wir entscheiden, wer in unser Land hereinkommt. So sind wir nun mal.
Wir nehmen 12.000 Flüchtlinge auf. Sie sind willkommen und brauchen nicht zu befürchten in einem Heim angezündet zu werden.
Terroristen sind nicht willkommen.
netter_fahrer
Ein Länderspiel gegen Holland kann es nicht geben, da Holland nur ein Teil des Landes Niederlande ist.
Gast
netter_fahrer . das wissen wir (du und ich) aber ein Sternredakteur?
Überschrift war Eilmeldung des Stern - copy/paste
umjo
So, so, Banane, seit zwei Jahren kein einziger toter Mensch auf dem Wasser im Versuch, illegal nach Australien einzureisen??

Zit. Spiegel online 20.04.15: "Doch auch im Meer vor Australien sinken Flüchtlingsschiffe. Ein ehemaliger Soldat der Royal Australian Navy berichtete im Dezember dem australischen Fernsehsender abc von kilometerlangen Leichenketten."hier mit Hyperlink zu abc.net.au nachzulesen.

Lesenswert, auch jetzt noch!
Dorfdepp
umjo,
von Bananabender haben wir gelernt, dass in Australien alles größer ist als bei uns. Dank ihm wissen wir nun auch, dass selbst die Dummheit dort größer ist.
Bananabender
@umjo
was daran dumm ist, Menschen nicht im Mittelmeer oder im Pacific ersaufen zu lassen, das darf dein Geheimnis bleiben.
Wir Australier sind wieder einmal ein Beispiel für die gesamte Welt.
Ich erwarte dümmliche Klischees als Antworten.
Danke.
hphersel
bumms: Lockerbie waren Libyer, aber nicht aus religiösen Gründen. Nicht jeder Terror, der von einem Moslem verübt wird, hat gleich religiöse Dimensionen. Das habe ich auch in dem Post, in dem ich Lockerbei erwähnte, darstellen wollen und deswegen Lockerbie als Beispiel genannt.
Amos
Terroranschläge des Islam werden also zum Spaß durchgeführt. Nicht aus religiösen Gründen? Sorry, schlaf weiter.
Dorfdepp
Terroranschläge von Moslems werden auch aus Hass auf die westliche Welt ausgeführt, das lässt sich aber immer auf deren Religion zurückführen.
Amos
Wahrscheinlich wollten die Attentäter in Paris auch nur mal ihre Waffen ausprobieren. Dumm, daß einige Menschen im Wege standen. Mann, Mann, Mann.
hphersel
Leute, Lockerbie ist dreißig Jahre her. Da war von libyischer Seite aus eine große Menge Antiamerikanismus im Spiel, aber der Islam war damals sicher NICHT der Hintergrund dafür. Macht Euch bitte erst mal schlau, bevor ihr Eure Vorurteile abspult.
Amos
Ich habe eine neue Theorie nach langem Nachdenken: die Attentäter aus Paris stammten aus der Schweizer Garde des Papstes. Franziskus hat sie dorthin geschickt, um das Christentum zu verbreiten.
Amos
Man kann sich mit der Zeit auch ein URTEIL bilden, KEIN VORURTEIL!
hphersel
meinetwegen. Aber ein Urteil, das heute richtig ist, kann vor dreißig Jahren falsch gewesen sein. Und wenn ihr Euch Gaddafis Werdegang anseht, seht ihr, dass seinerzeit eben nicht der ISLAM seine Triebfeder war, sondern sein Hass auf die USA. Und die kann man durchaus hassen, ohne Moslem sein zu müssen.
Amos
1. hasse ich nichts und niemanden (Antipathie kann es allerdings geben)
2. muß ich deswegen nicht hunderte Menschen umbringen.
3. wer das toleriert, sollte sein Weltbild mal überdenken
Dorfdepp
Ich stehe da auf Amos' Seite. Nicht alle Urteile sind Vorurteile. Gerade der Revolutionsführer Gaddaffi hat sein Beduinentum als Führer der islamischen Welt kundgetan, indem er auf Auslandsreisen im Zelt schlief. Natürlich kann man das kleinreden, wenn ein gegenteiliges Interesse besteht. Aber es war so, wie es war, auch wenn es später uminterpretiert wird.
Zombijaeger
@hphersel

Ich würde dir empfehlen, mal den Koran richtig durzulesen und dann denke nochmal über deine Antwort bezüglich religöser Gründe für Terroranschläge nach.
Gast
Abu Bakr al-Bagdadi Anführer der IS ist/war ein haßerfüllter Mensch ohne Skrupel.
Heute morgen auf Phoenix ein Bericht über dessen Leben
Schule, Studium Dissertation und dann gab es einen Knick.Z.Z. als Bush(die Amerikaner) den Irak an griffen.
Selbst seine Familie bzw. engste Freunde ließ er zwischenzeitlich ermorden. Bis auf "keinen" Familiensinn ähnlich Gaddafi.
Schlimm, bei IS haben scheinbar einige solcher Monster zusammen gefunden.
ing793
wollt Ihr hp nicht verstehen oder könnt Ihr es nicht?
Lockerbie war nach meiner Erinnerung einer der Tiefpunkte im Kampf links gegen rechts.
Es ging darum, Amerika, seine Überzeugungen und seine "Vasallen" zu bekämpfen. Da haben Terrorgruppen aus der ganzen Welt, von der Baader-Meinhof-Gruppe bis hin zu der Fatah aus politischen Gründen Anschläge verübt. Damals hatte es eher nichts mit Religion zu tun.
Das macht es nicht besser, aber man sollte es trotzdem nicht in einen Topf werfen.
Gast
ing793 -so ist es.