HOME

Noch Fragen?

Frage Nummer 88581 Paul0815

Englische/amerikanische Vornamen

Warum wird (vor allem im US-Sprachgebrauch) der der Vorname "William" meistens als "Bill" abgekürzt und nicht zu "Will", z.B. bei Bill Clinton, oder der Name "Robert" zu "Bob", nicht zu "Rob"? Z.B. sprechen Schauspieler und Regisseure oft von "Bob" de Niro.
Antworten (8)
hphersel
zum einen, weil "Bill" oder "Bob" einfach häufiger vorkommen und daher leichter"von der Zunge gehen" als "Will" oder "Rob". Zum anderen weil "will" bze "Rob" im Alltagsenglisch häuiger in anderen Bedeutungen vorkommen. "Bill" gibt's zwar auch, (Stichwort "Bill of Rights") aber es wird in dieser Bedeutung einfach seltener benutzt.

ODer achte mal auf die Sprachmelodik: "Will Bill rob Bob?" oder "Will Will rob Bob?" oder "Will Will rob Rob?" oder "Bill will rob Bob!" oder "Will will rob Bob!" oder gar "Bill will rob Rob!" - Welche Frage bzw welche Aussage klingt besser?

Hinzu kommt: aus Bill kann Billy werden ("Billy the Kid") - Ein "Willy" ist im Englischen etwas anderes...
Gerdd
Ich wuerde da nicht versuchen, eine rationale Erklaerung zu finden. Wir reden hier von Amerikanern!
Opal
Ja Gerdd, ich würd noch nicht mal auf die Ideee kommen in den USA Urlaub zu machen öder dergleichen. Die Amis sind auf dem Stand der Cowboys zurück geblieben was sich gerade auch an dem Verhalten der Cops zeigt. Einige Freunde von mir haben von Situationen mit den Cops berichtet, wo man generell zur falschen Zeit am falschen Ort ist, bei dem auch Schußwaffen gezogen worden sind wo man bei uns beim selben Vergehen mit 20€ davon kommt.
Arrow
Die Kurzform von Richard ist Dick... also passt dass nicht wirklich zu "geht leichter von der Zunge"
eschne
Das gibt's im Deutschen genauso: Josef = Sepp und nicht Jos; Sebastian = Wastl und nicht Sebi; Brigitte = Gitte und nicht Brigi; Elisabeth = Lisa und nicht Eli usw.....
Mobat
Paul - die USA sind ein Einwandererland. Da wird ein Name anders betont und schon klingt es anders.
Denk mal nach - warum wird aus dem Josef ein "Sepp" im Bayerischen, und ein "Jupp" im Rheinland? Viel anders ist es im Englischen auch nicht.


Viele Grüße an Gerdd und Opal - die haben für alles eine Antwort (auch wenn's nicht zur gestellten Frage ist). Hauptsache mal Senf ablassen...
Mobat
Eschne - Eli hab ich aber schon mal gehört... allerdings als Spitzname
Meyerhuber
Es gibt Will Smith, der allerdings Willard und nicht William heißt. Dann gibt es Rob Lowe, der wirklich Robert heißt und es gibt sogar einen Rob Zombie, was diese Community erheitern dürfte. Er ist Sänger der Band White Zombie. Will Ferrell wäre noch ein echter William (John William Ferrell).