HOME

Noch Fragen?

Frage Nummer 45984 tilleoffelmann

Es wurde ja gerade verkündet, dass die Renten dieses Jahr steigen werden. Nach welchen Kriterien bemisst sich eigentlich die Rentenhöhe?

Antworten (6)
miele
Die Höhe der Rentenbezüge richtet sich nach der Anzahl der Punkte, die der Arbeitnehmer vor Bezug der Rente erreicht hat. Verdient er soviel wie der Durchschnittsverdiener, erhält er einen Punkt pro Jahr. Verdient er mehr, oder weniger, dann gibt es mehr oder weniger Punkte. Nach 45 Jahren kommt ein 65 Jahre alter Arbeitnehmer im Normalfall somit auf 45 Punkte. Diese werden mit einem in den alten und den neuen Bundesländerung unterschiedlichen Rentetwert multipliziert, das Produkt ist die monatliche Rente.
roth_BH
Fragen bezüglich "trockener Schafe" beantwortet am Besten bh....!
Bitte Warten, er ist gerade am Strand in der Nähe von San Tropez.
Werner Frank
Grundsätzlich richtet sich die Höhe der Rentenzahlung an den Jahren un in welchem Umfang man in während der Arbeitsjahre in die Rentenkasse eingezahlt hat. Dementsprechend hat man eine hohe Rente, wenn man lange und viel in die Rentenkasse eingezahlt hat. Geht man also früher in Rente muss man mit Kürzungen rechnen. Die exakte Höhe der voraussichtlichen Rentenzahlung kann bei der eigenen Rentenversicherung hochgerechnet werden. Es können zudem zusätzliche Rentenversicherungen abgeschlossen werden, um die Rente später aufzustocken zu können.
derlothar_2190
Im Prinzip "steigen" die Renten gar nicht, es gibt lediglich eine Anpassung, welche die Inflation ausgleichen soll. Die Rentenhöhe ist davon abhängig, wie lange man zuvor werktätig war und wie viel man in die Rentenkassen eingezahlt hat. Daraus wird eine Prozentsatz gebildet, also z.B. 70% des letzten Nettoerwerbslohnes, bevor man in Rente ging.
bh_roth
@roth_BH: leider haben eben viele durch ihre Rente die besagten Schafe nicht im Trockenen.
Ach ja, ich bin gerade nicht in Südfrankreich, ätsch.
P.S. Entweder Saint Tropez oder St. Tropez. Es kann eben nur einen geben, nicht wahr?
Jonathan Weiß
Die gängigen Kriterien nach denen sich die Rente erhöht sind die bekannten Faktoren Zeit und Menge. Das bedeutet, dass, wer mehr einzahlt, auch mehr Rente erhält. genauso wie auch, wer länger einzahlt, mehr Rente bekommt. Eine genaue Rentenberechnung jedoch lässt sich nicht genau durchführen. da führen noch mehr Kriterien, wie beispielsweise die Erwerbshöhe mit hinein.