Schließen
Menü
Gast

Habe als Person mit geringen Einkommen wegen Arbeitslosigkeit Ärger mit den öffentlich rechtlichen Sender, wo ist für mich hier die Einkommensgrenze wo ich befreit bin?

Bin kein Hartz IV Empfänger oder Asylant die befreit sind - aber mein Einkommen ist fast auch nicht höher als in diesen Personenkreis und auch im Mindestlohnbereich und bei Altersarmut kommt man hier an die Grenze. Wo ist hier in Deutschland eine gerechte Lösung. Schließlich bekommt ein Intendant im Alter mtl. ca. 17 000 € Altersruhegeld.
Frage Nummer 3000157478

Weitere Gutscheine: DJI, reichelt Gutschein

Antworten (2)
Skorti
Du hast keine Probleme mit öffentlich rechtlichen Sendern, du hast offensichtlich ein ganz anderes Problem.
Sonst könntest du deine Angriffe auf Hartz IV, Asylanten, Öffentlich-Rechtliche und Besserverdiener gar nicht in einem Post unterbringen.
miedelsbacher
Nun, möglicherweise könnte es helfen, TV vollständig abzumelden, auf ein Tastenhandy oder gleich Festnetztelefon umzusteigen und alle Internet-fähigen Geräte aus dem Haushalt zu schaffen. Dann kannst Du, wenn Du das glaubhaft versicherst, die Zahlung auf ca. 50% reduzieren (nur noch Radio). In der Zeit, in der Du dann nichts hirnerweichendes mehr machst, kannst Du in der VHS oder der Abendschule einen vernünftigen Abschluss nachholen, Sprachen lernen und einen ebenso guten wie hochdotierten Job anstreben. Die Verantwortung, die Du dann für tausende Mitarbeiter und deutschlandweite Information trägst, wird anständig entlohnt, siehe Beispiel. DANN kannst Du auch wieder ein TV und einen PC anmelden.