HOME

Noch Fragen?

Frage Nummer 15779 Samuel Pfeiffer

Ich habe mir nach einigen Enttäuschungen überlegt, mir einen Kalkumwandler zulegen zu wollen. Allerdings bin ich mir noch nicht sicher. Wie sehen eure Erfahrungen damit aus? Mir würden Antworten sehr helfen.

Antworten (25)
netter_fahrer
"Kalkumwandler"? Schon das Wort an sich klingt widersprüchlich, so wie "Rostumwandler" -kann man Rost in Eisen zurückverwandeln? Nein.
Kalkbinder ist wohl das Passende. Es gibt Ionentauscher, die Kalk binden können, das Wasser also enthärten - in begrenztem Umfang. Der in der Werbung oft angepriesen "magnetische Enthärter" ist sinnfreie Geldschneiderei ;-)
Fragen Sie mal am besten beim Wasserversorger nach.
Highspeed
Frag Dir doch mal, in was der Kalk denn umgewandelt wird, und dann mach Dich mal schlau, wie das ablaufen müsste, damit es tatsächlich funktioniert.
Die Magnetdinger sind Humbug.
Heidang24
Soweit ich weiß, ist die Wirksamkeit nicht wirklich nachgewiesen. Das Wasser wird auch nicht entkalkt sondern die Struktur wird lediglich verändert. Dies läßt den Kalk nicht mehr an den Wasserrohren kleben. Suche dir einen Anbieter, der bereit ist, dass Gerät zurückzunehmen, wenn es nicht den gewünschten Erfolg bringt - das wäre sehr glaubwürdig und auch seriös!
HubertHub1959
Ich habe noch von keinem Fall gehört, in dem das tatsächlich was genutzt hätte. Wir hatten mal überlegt, so was anzuschaffen, um unsere Waschmaschine zu schonen, aber schon damals fand ich die Argumentation nicht überzeugend, und bis jetzt habe ich noch keinen einzigen, echten Beweis gesehen. Schaden wird es wohl nicht, aber nutzen wohl auch nicht...
BigArnie
ich habe einen Umwandler in meinem Wassersystem, da mein Wasser sehr kalkhaltig ist. Der Umwandler macht kleine Kalksteine, die sammeln sich dann aber in den Wasserhähnen und ich muss sie dann mehrmals pro Woche ausspülen. Den Wasserkocher spüle ich doch lieber ab und zu mit Essigreiniger bzw. Zitronensäure. Aber missen will ich den Umwandler trotzdem nicht.
sebastian
Seit mehreren Jahren ist ein Umwandler bei mir im Einsatz. Der Kalk ist zwar nicht ganz weg, aber er hat sich erheblich vermindert und er lässt sich leichter entfernen. Für diese Arbeitserleichterung ist es die kleine Investition wert. Gute Modelle findest Du hier
Karl Zimit
Samuel wird sich wohl längstens entschieden haben: ))) dennoch möchte ich mich für Kalkumwandler stark machen. Sie werden meines Erachtens zu Unrecht pauschal als Humbug bezeichnet. Sie bieten eine echte Alternative zu Ionenaustauchanlagen. Bei uns läuft ein Kalkumwandler seit mehreren Jahren, der Kalk bleibt im Wasser wird jedoch pulverisiert. Hier finden Sie weiter Informationen.
Karl Zimit
...hier noch mit funktionierendem Link zum erwähnten Artikel: Ist der Magnetfeldgenerator/Kalkumwandler nur Humbug?
Rentier_BV
Hallo Karl
Es ist doch erstaunlich, wie oft du sagst, dass du es nicht weißt und auch keine Belege hast, trotzdem empfiehlst du den Humbug.
Es gibt keinerlei sachliche Argumentation für dieses Zeug, wie soll das auch gehen?
Solche Scheinargumente wie "verhindert Kalk nicht, löst ihn aber in Stückchen auf" möchte ich mal mit Meßgeräte Angabe Zeit und Ort belegt haben.
Und Umwandlung gebt es sowieso nicht, ebenso wenig wie Beeinflussung von Calciumcarbonat durch Magnetfelder.
Es war Quatsch, es ist Betrug, und es wird Verarschung bleiben.
Frohe Weihnacht.
R.
Karl Zimit
Mein liebes Rentier
Hast du je einen Magnetfeldgenerator getestet? Wir schon, seit Jahren!
Hätte ich mich auf Leute wie dich verlassen, würden den CHF 120 Anschaffungskosten mittlerweile über CHF 4000! Anlage, Installation und Wartung gegenüberstehen, denn wir hätten es nie gewagt! Tut mir leid, wollte dich nicht verärgern, doch sollten wir uns für unsere positiven Erfahrungen nun schämen und nicht darüber reden? Vielleicht gibt’s ja noch mehr wissenschaftliche Banausen wie wir bei denen unerklärlicherweise gute Resultate "geschehen"… Für uns zählen Fakten die wir sehen! Herzlich
solitude32
Wer's glaubt, wird selig. Und betrogen.
solitude32
"Geräte mit elektrischen oder magnetischen Feldern führen zu keiner Beseitigung der Härte, und ihre Wirkung ist umstritten. Bestenfalls ist denkbar, dass bei der Kristallisation des überschüssigen Calciumcarbonates unter dem Einfluss dieser Felder die instabile Aragonit-Form gebildet wird, die aus feinen nadelförmigen Kristallen besteht und suspendiert bleibt. Die normale Kristallisation zu dem stabileren Calcit dagegen bildet die bekannten Verkrustungen (Kesselstein). Die Wirkung dieser Art von Wasserbehandlung ist zeitlich begrenzt und geht deshalb nach einer gewissen Fließstrecke hinter dem Gerät wieder verloren. Eine Voraussetzung für die beschriebene Wirkung scheint zu sein, dass Wechselfelder benutzt werden oder dass Wasser in einem statischen Feld verwirbelt wird. Deshalb bleiben z. B. auf der Wasserleitung aufgesetzte Magnetschuhe ohne jede Wirkung." Quelle: Wikipedia
bh_roth
Humbug. Primus, ich sage nur: Levitiertes Wasser.
Immer wieder erstaunlich, mit welchem nutzlosen Schwachsinn versucht wird, Geld zu verdienen. Und es schafft, die WC als Werbeplatform zu nutzen. Sollten hier alle Deppen der Welt zugegen sein, als potentielle Kundschaft? Jetzt fehlt noch ein Beitrag zur Preisgünstigkeit von Stromheizungen.
solitude32
Lieber bh, das Heizen mit elektrischer Energie stellt immer noch die wirtschaftlichste Alternative dar, von Seiten der Stromanbieter betrachtet. ;-))
Rentier_BV
Jau, man muss auch mal die dauerhaft Benachteiligten ein bisschen in das Licht des Mitleids schubsen.
Wer glaubt, dass Elektrizität durchs Land schubsen, ein leichtere Job ist, soll das mal mit Gas oder Öl selber versuchen....
Frohes Restfest
R.
Rentier_BV
Hallo Karl
Erstmal ich bin nicht das Rentier, sondern der Rentier (frz. für Rentner).

Zum Andern zu Deinem letzten Beitrag:
Dein persönliches Empfinden und auch das deiner Anhänger ist hier völlig Schnuppe.
Wo sind die Messwerte?
Wo sind die Materialproben?
Oder anders: Fakten, Fakten, Fakten!

Du brauchst hierauf nicht zu reagieren, denn es würde doch nur Geschwurbel kommen.
Man ist ja schon froh, wenn du nicht noch das Wassergedächtnis aktivieren willst.
Frohes Restfest
R
Karl Zimit
Lieber Rentner, liebe Leute

Zu den Fakten: Der Kalkgehalt im Wasser ist und bleibt derselbe! Wer dem Wasser den Kalk entziehen will, muss einen Ionenaustauscher kaufen. Was sich ändert ist die Struktur des Kalkes: Er ist pulverisiert und lässt sich mit leichtigkeit wegwischen. Dies kann man z.B. bei uns jederzeit überprüfen, 240m2 Wohnfläche, sprich einige Meter Leitungen!

Frage in die Runde: Wer hat einen Magentfeldgenerator oder ein sog. Kalkmagnet installiert und was sind eure Erfahrungen?

Herzlich
Plautz
Wir haben einen!

Eines Nachts machte es Rummmmms und wir hatten einen Riesenbrocken an der Klotüre zu kleben!
solitude32
Ein Kalkmagnet, eine Stange Pressluft, eine feuerfeste Gumminiete, ein Besen für den Spannungsabfall, ... Klingt alles recht abenteuerlich.
bh_roth
Jep. So ein kleines Haus hatte ich auch mal.
Ich werde mich nicht weiter an einer Diskussion über sinnloses Zubehör beteiligen, missionarisch auftetender Vertreter für ein Produkt eingeschlossen.
Nur soviel: Warum gibt es dieses Produkt nicht überall zu kaufen (Baustoffhandel, Baumarkt)? Warum weiß keiner der Architekten, die bisher für mich Häuser gebaut haben, etwas von diesem Wunderteil? Warum kennt kein mir bekannter Installateure dieses notwendige Utensil?
Warum wird das nicht schon immer in die Wasserversorgung eines Hauses eingebaut? Warum kennt man dieses Gerät auch im Ausland nicht?
Warum kann man in seriösen Fachblättern nichts über die Wirksamkeit lesen? Oder hat irgendwo belastbare Fakten?
Eine Höhle mit 240 qm als Beweis anzuführen, ist einfach lächerlich. Ich habe 1978 angefangen, Häuser zu bauen bzw. zu kaufen. Mittlerweile sind es 7 unterschiedlichste Immobilien, die ich gekauft bzw gebaut und teilweise wieder verscherbelt habe. Dazwischen waren es 3 Immobilien, die ich zu Miete bewohnte. Zu keinem dieser Immobilien wurde mir von Fachleuten dieses Wunderding empfohlen. Bei keiner Fachmesse habe ich diese Geräte gesehen. Mann, mache ich mir mittlerweile Gedanken, was da schief gelaufen sein könnte.
Matthew
http://www.psiram.com/ge/index.php/Magnetische_Wasserenth%C3%A4rtung#Studienlage_zur_Wirksamkeit_der_magnetischen_Wasserenth.C3.A4rtung
Sonst gerne auch bei der Verbraucherberatung Eures Vertrauens nachfragen.
Vor etlichen Jahren hat es, nach meiner Erinnerung auch einen relativ groß angelegten Test gegeben, der in der Zeitschrift "Test" veröffentlicht wurde.
In allen nachvollziehbaren Tests, war das Ergebnis ungefähr das Selbe: Entweder gar keine Wirkung oder eine so geringe Wirkung, dass sie mit "Fals Positive" hinreichend erklärbar ist.
solitude32
Für den technisch interessierten User.
Karl Zimit
Liebe Freunde und Experten
...der eine hat seinen Magnetfeldgenerator im Klo montiert...na ja lest selbst… die andern üben sich im copy past von Expertenberichten oder kennen einen Architekten, der ihnen gesagte hat, dass... Denkt ihr wirklich die Berichte seien nicht für uns alle zugänglich?
Ich möchte hier Berichte von Leuten hören die persönliche einen Magentfeldgenerator montiert haben und dadurch glaubwürdig sind, einen 1:1 Erfahrungsberichte zu geben. Nicht von Schreibtischtätern. Also meldet euch auf diesen Post bitte dann, wenn ihr einen 1:1 Erfahrungsbericht liefern könnt.
Herzlich
rayer
@Karl Zimit
Hast Du eine Leseschwäche? In den Links von solitude32 berichten glaubwürdige Personen, die den Schwachsinn montiert und professionell getestet haben. Was willst Du noch, außer uns Deinen Schwachsinn anzudrehen?