Schließen
Menü
CSchmiddi

Ich will in unserem Keller die Wände isolieren. Welches abbaubare Dämmaterial empfiehlt sich?

Frage Nummer 17757

Weitere Gutscheine: DJI, reichelt Gutschein

Antworten (9)
Bellicosa
Dann lesen Sie doch mal das:
Highspeed
Im Keller? Also von Innen? Lass es! Isolierung immer von Außen! Immer, Immer, Immer!
starmax
Das ist ein mit Verlaub unsinniges Vorhaben, sogar u.U. kontraproduktiv, denn es könnten sich über kurz oder lang Schimmel und Hausschwamm-Probleme einstellen.
Der Link oben führt bei "Innendämmung" nicht weiter (halbfertige Webseite).

Allenfalls eine Dämmung der Kellerdecke mit Styroporplatten ist ratsam. Nutze den kühlen Keller zur Vorratslagerung.
miele
Außendämmung ist grundsätzlich der Innendämmung vorzuziehen.
Wenns außen nicht mehr geht, ist eine Innendämmung jedoch durchaus machbar und sinnvoll.
Da durch den Einbau der Innendämmung der Taupunkt in die Wandkonstruktion oder zumindest zwischen Dämmung und Wand verlagert wird, wird die Luftfeuchtigkeit an dieser bauphysikalisch ungünstigen Stelle kondensieren. Wichtig ist es daher, den Wasserdampftransport (die Diffusion) bereits auf der Wandinnenseite zu unterbinden. Auf der dem Raum zugewandten Seite der Wärmedämmung muß daher eine Dampfbremse augebracht werden, dies ist z.B. eine vollflächig aufgebrachte Folie, mit hohem Sperrwert (sd-Wert) welche sehr sorgfältig, ohne Fehlstellen anzubringen ist und an den Anschlüssen zum Boden und zur Decke ebenfalls sorgfältig und dicht auszubilden ist. Als Dämmung eignen sich geschlossenzellige Bauschaumplatten, welche möglichst keine Feuchte aufnehmen.
WK-Mann389
Ich nehme an, dass du gegen Feuchtigkeit isolieren willst. Hierzu empfiehlt sich Bitumen. Allerdings solltest du auch noch weitere Schritte treffen oder über Alternativen nachdenken. Es gibt auch elektrische Isolations-Systeme. Bei so etwas wäre es nicht schlecht, einen Fachmann zuzuziehen, der sich alles mal anschaut.
FridaB
Zugegeben, ich bin derzeit ziemlich auf dem Öko-Tripp, aber du kannst dem Raumklima und deiner Gesundheit etwas Gutes tun, indem du natürliche Materialien benutzt. Korkplatten beispielsweise sind in jedem Baumarkt zu bekommen und leicht anzubringen. Sicher ist das nicht ganz billig, aber sogar die Geräuschdämmung ist bestens. ^^
Neelesee
Wir haben als Dämmaterial Rockwool verwendet. Das kann sehr gut wieder recycelt werden. Wenn es aber richtig biologisch werden soll, dann hätte ich noch die Idee, Flachs zu verwenden, davon habe ich schon gelesen, aber auch von Stroh, wegen der Strohballenhäuser. Es soll sehr warm darin sein.
LisaK
Hallo! Ich gebe auch noch meine Erfahrung hinzu: Generell gilt: Außendämmung ist besser als Innendämmung. Aber ich schätze, du wirst schon deine Gründe haben, dass eins davon nicht machbar ist. Gerade bei der Innendämmung musst du wirklich sehr auf den Aufbau achten, da sich hier sonst kondensierter Wasserdampf bilden kann (hier ist ein finde ich wirklich sehr guter Artikel dazu: https://www.u-wert.net/was-sie-uber-innendammungen-wissen-sollten/ ) - ich hoffe das hilft dir weiter! Wir haben es damals mit einem Profi gemacht, das ist natürlich auch eine Möglichkeit auf Nummer sicher zu gehen ;) (wir waren in Wien bei http://www.koenig-heinrich.at/ )
wokk
Hallo LisaK - Koenig vielleicht?
Du sulltest aufhören, uns mit Werbung zu begiessen!