HOME

Noch Fragen?

Frage Nummer 43727 Franz Schwarz

Kennt jemand gute Verhandlungsstrategien für Teenager? Meine Tochter raubt mir mit ihren ganzen Wünschen echt die Nerven!

Antworten (9)
ing793
Hei Sockenpuppe, tipp' wenigstens selber!
Sockenpuppe
@ing: Wozu? Diese Antwort ist so geil! Die passt immer!
miele
nicht alles diskutieren !
Lorie
Es ist normal, dass Jugendliche, die sich im Teenageralter befinden vermehrt immer mehr Wünsche äußern! Was Dein Verhalten Deiner Tochter bezgl ihrer immer größer und mehr werdenden Wünsche angeht, musst Du Deiner Tochter unbedingt ganz konsquente Grenzen setzen und ihr erklären, dass man für Dinge, die man sich wünscht erst mal hart arbeiten muss bzw. sich Dinge, die man gerne hätte erst mal verdienen muss.

Wenn dahingehend keinerlei Einsicht Deiner Tochter gezeigt wird, dass sie auch mal einsehen muss, dass man nicht alles haben kann, was man sich wünscht, dann musst unbedingt auf stur schalten! Stell Dir mal vor, Du würdest ihr jeden Wunsch erfüllen! Deine Tochter würde ja nie lernen, dass man im Leben auch mal auf was verzichten muss.
Gast
Auf keinen Fall Widerworte geben. Solche Leute müssen immer der Meinung sein, sie haben Recht und der andere tut, was sie sagen. Freundlich, aber bestimmt muss man ihnen Recht geben und sie dann davon überzeugen, dass sie nebenan oder zu Hause oder im nächsten Pub viel besser aufgehoben wären.
Carkattel2
Eine pauschale Antwort ist mit Sicherheit nicht möglich, da jeder Teenager im wahrsten Sinne des Wortes unterschiedlich "tickt" und sich das auch wieder schlagartig in die andere Richtung ändern kann. Großartig verhandeln sollte man vielleicht gar nicht. Entweder ganz oder gar nicht. Einmal in einer Verhandlung nachgegeben, nimmt ein Teenie unter Umständen statt des Fingers die ganze Hand. Augen zu und durch das Teenageralter durch. Das ist höchstwahrscheinlich die beste Strategie.
Leon Low
Man könnte wie eine Art Tauschhandel beginnen. Wenn der Teenager dies oder jenes macht, sind die Eltern bereit, dies oder jenes zu gestatten. Trotz allem sollte man sich bewusst sein, dass die Teenagerzeit jeden Tag anders laufen kann und sicherlich wird. Was heute noch die richtige Strategie war, kann morgen schon der totale Fehlschlag sein.
Mathyangel2
Wichtig ist es im Teenageralter der Kinder, grundsätzlich Verständnis und Bereitschaft zur Kommunikation zu signalisieren. Dennoch ist es sinnvoll, Grenzen zu setzen und Pubertierenden klar und deutlich zu zeigen, dass die Eltern nicht alle Wünsche erfüllen können. Materielle Wünsche sind von Heranwachsenden auch immer mehr - durch Neben- oder Ferienjobs - selbst zu finanzieren.
TschiTschi
Was sind das für Väter, die solche Fragen stellen müssen - und dann noch in einem solchen Forum?
Wie hast Du Deine Tochter in den letzten Jahren erzogen? Durch Würfeln? Indem Du Ihr immer nachgegeben hast?