Schließen
Menü
Gast

Kirchenfrage

Warum werden hohe kirchliche Würdenträger nicht von der Kirche , sondern vom Staat bezahlt?
Frage Nummer 3000204330

Weitere Gutscheine: DJI, reichelt Gutschein

Antworten (7)
miele
Das betrifft Bischöfe und Kardinäle, aufgrund einer vertaglichen Regelungen wegen der Enteignung der Kirchen 1803. Gehälter von Pfarrern werden über die Kirchensteuer finanziert.
rayer
Seit 1803? Na ja, in Kirchendimensionen ein Wimpernschlag.
balam
Durch Frankreichs 'Osterweiterung' bis zum Rhein unter Napoleon I.
verloren deutsche Fürsten Gebiete. Sie wurden bei der Säkularisation durch kirchliche Gebiete entschädigt.
Im Gegenzug übernahmen weltliche Herren die Versorgung der Bischöfe und deren Anhang.
Pfarrer werden durch die Kirche finanziert (Landeskirchen, Diözesen)
- mit Ausnahme der Militärpfarrer. die werden auch vom Staat bezahlt (BMVg) -
das sind aber nicht allzuviele.
Kackmann
Listen to: https://www.youtube.com/watch?v=tWiiM1x2hZQ

Der Kaiser sprach zum Papst "Halte Du sie dumm, ich halte sie arm."

Fragen?
Hefe
Balam: Die weltlichen Herren erhielten als Ersatz Kirchengüter, auch ostdeutsche Herren? Die durften sie nach 1918 zum großen Teil behalten.
Mrelbullo
Naja, nur indirekt. Der Staat, also das Finanzamt behält ja 3% der Kirchensteuer ein und davon werden wohl die Herren bezahlt. Der Rest behält er, für die Mühe die er hat, die Kirchensteuer abzurechnen.