HOME

Noch Fragen?

Frage Nummer 3000042453 Gast

Mietminderung um 25% wegen Legionellen

Wir haben zum wiederholten Mal Legionellenbefall. Wegen diesen Legionellen wurde ein Duschverbot ausgesprochen: eine 14-tägige Wassersperrung von 8.00 Uhr-16.00 Uhr.
Kann ich aus so einem Grund die Miete mindern?
Antworten (4)
status-quo-fan
Warum die Wassersperre nur von 8 bis 16 Uhr?

Die Legionellen befinden sich im Normalfall ausschließlich in den Warmwasserleitungen; Kaltwasserleitungen sind davon im Allgemeinen nicht betroffen.

Natürlich kann in diesen Fällen - nach entsprechender Ankündigung gegenüber dem Hauseigentümer bzw. der Hausverwaltung - die Miete gemindert werden.

Eine Minderung der Grundmiete um 25 % scheint nach der vorhandenen Rechtsprechung angemessen.
ich
Das ist so pauschal nicht zu sagen. Es gibt da mehrere Gerichtsurteile. Interessant sind die Urteile aus München und Dresden.
http://www.mietrecht.org/mietminderung/mietminderung-legionellen/
http://www.rechtsindex.de/recht-urteile/4663-mietminderung-bei-legionellen-ab-welchem-grenzwert-liegt-ein-mangel-vor.
Es hängt davon ab, wie hoch die Konterminierung ist. Und die Wassersperrung ist der größte Blödsinn. Ich würde mich vom Anwalt beraten lassen. Vielleicht ist ja sogar eine höhere Mietminderung möglich, durch die Wassersperrung. Gruß ich
elfigy
Ich halte eine Mietminderung auf jeden Fall für berechtigt.
Sie löst aber nicht das Problem.
Wenn der Befall wiederholt aufgetreten ist, dann wurden die Legionellen nicht professionell bekämft.
Dazu muß das gesamte Trinkwassersystem desinfiziert werden und der Belag in den Leitungen entfernt werden.
Als Schnellmaßnahme hilft es das Warmwasser auf 70° zu erhitzen. Was die zeitlich begrenzte Wassersperrung soll, ist mir schleierhaft.
Eine Mietminderung hilft aber oft, daß der Vermieter reagiert.
khs44
Duschen nur von 16 - 8 Uhr?? Was soll denn der Blödsinn? Gehen die Legionellen in dieser Zeit schlafen?? Ob eine Mietminderung rechtens ist, kann ich nicht sagen. Aber wenn es sich um eine moderne Heizung handelt, kann das Problem einfach gelöst werden. Mittels Zeitschaltuhr das Wasser einmal pro Tag für 15 Minuten auf 80 Grad erhitzen. Legionellen geben bei über 60 Grad ihren "Geist" auf!!