HOME

Noch Fragen?

Frage Nummer 47205 rüdaas1978

Mir ist das voll peinlich, aber beim Autofahren als Beifahrer wird mir (15) immer noch schlecht! Was hilft dagegen?

Antworten (12)
bh_roth
Eigentlich wollte ich dir schreiben, du Nase, dass du das mit dem Beifahren lassen solltest. Bis ich mir deine Vita angeschaut habe. Du bist also 15 Jahre! Und letztes Jahr wolltest du dir einen A4 kaufen, und für deinen Betrieb Stromgeneratoren!
Geh, und verarsche jemand anderen!
Und an die Admins: Diese Antwort ist archiviert. Und kommt, sobald sie gelöscht wurde, wieder hier hin.
antwortomat
Was ist eigentlich aus Deiner Immobilienvermietung geworden?
starmax
Kotztüten, du Kotztüte.
Himbeerrot
Hallo,

ich bin um einiges älter als du und bei mir ist die Reiseübelkeit nie weggegangen.

Es gibt sog. Reisetabletten, bevor du die einnimmst kannst du es mal mit Ingwertropfen probieren
wiki01
Hallo himbeerrot, der Fragesteller ist nicht 15 jahre. Dieses Alter ist gefaked, genau so wie der ganze User gefaked ist. Schau dir an, was dieser "15-Jährige" schon alles für Fragen gestellt und beantwortet hat, und du siehst, wie du verar***t wirst.
Und diese Verar**e ist voll peinlich, sonst nichts.
bh_gelbh
fenstaaf aussespeim
Waldemar Stein
Zu allererst muss es dir nicht peinlich sein, dass dir beim Autofahren schlecht wird. Dies tritt unabhängig vom Alter bei genügend Menschen auf. Zunächst solltes du beim Autofahren darauf achten, dich auf die Straße zu konzentrieren. Du solltest daher kein Buch lesen oder aus dem Seitenfenster schauen. Hilft dies nicht, gibt es außerdem spezielle Kaugummis in deiner Apotheke-
Amos
Nimm die Tram.
Adrianamare
Dieses Problem haben nicht nur Jugendliche oder Kinder, sondern oftmals auch sehr viele Erwachsene. Meistens hilft es nur, wenn man vorne sitzt und nicht, wie so häufig, auf der Rückbank. Leider ist dagegen kein Kraut gewachsen. Erst wenn man anfängt selber Auto zu fahren, gibt sich das ein wenig. Allerdings auch nur beim Fahren. Ist man wieder Beifahrer, kann einem wieder übel werden.
bh_roth
Wem es schlecht wird als Beifahrer, der muss mal bei mir mitfliegen. Da kannst du dch so auskot**n, dass dir nie mehr schlecht wird beim Autofahren.
Henrik Schröder
Zu deiner Frage sei ersteinmal gesagt, dass es dir nicht peinlich sein muss, da es ein relativ häufig vorkommendes Problem ist, welches alle Altersklassen betrifft. In der Regel genügt es bereits, sich nur auf die Straße vor einem zu blicken und nicht mit dem Blick abzuschweifen, wie beispielsweise ein Buch während der Fahrt zu lesen.
wiki01
@turbo_henrik: Blödsinn! Gerade das Lesen eines Buches, dabei ständiges Bewegen der Augen und auch des Kopfes führt dazu, dass das Gleichgewichtsorgan Signale empfängt, die mit den Signalen aus den Augen nicht korrelieren. verstärkt durch Längs- und Querbeschleunigungen.
Das Lesen eines Buches führt mit Sicherheit früher oder später zur Übelkeit, ausgelöst durch das Innenohr.