Schließen
Menü
Gast

Online-Nachhilfe in Rechtschreibung

Meine Tochter besucht die 5. Klasse. Ich brauche für sie dringend Hilfe in Orthografie, falls möglich über das Internet.
Frage Nummer 101756

Weitere Gutscheine: DJI, reichelt Gutschein

Antworten (33)
Dorfdepp
Die soll sich hier anmelden und mitmachen. Deutschlehrer gibt es hier en masse.
Amos
Wieso muß es das Internet sein? Auch Eltern können da hilfreich sein und unterstützen.
Opal
Dorfdepp hat schon geschrieben. Hier wird alles berichtigt.
Amos
Stimmt nicht. Die Frage nach der eigenen Webseite wurde nicht korrigiert!
Dorfdepp
Opal, dich kriegen wir auch noch hin.
moonlady123456
Amos,
meine eine Nachilfeschülerin hat eine Mutter und Großeltern nebenan.
Dort scheint Legasthenie in der Familie zu liegen, also kann da die Familie nicht helfen.
Anfangs vermied es das Mädel, mir seinen Schulordner zu überlassen, so sehr schämte sie sich wegen ihrer Rechtschreibprobleme. Das änderte sich zum Glück im Laufe des letzten Jahres.
Opal
dorfdepp, ich freue mich immer wieder über eure Hinweise.
Dorfdepp
Opal, ich bin glücklich, dir eine Freude gemacht zu haben.
Opal
Du bist ein echter Freund.
Ich hoffe das feierst du mit deine Familie heut Abend beim Abendbrot. Mit Tischfeuerwerk und einer Gedenkminute an Opal.
machine
Mönsch, muss Liebe schön sein...
Dorfdepp
Nu gloar.
Amos
Ich weiß nicht, ob und wie im Internet Orthographie vermittelt werden kann. Die persönliche Nachhilfe zu Hause erscheint mir sinnvoller.
Dorfdepp
Macht der GröGraz auch Hausbesuche? Hier ist er 24 Std präsent.
machine
Werdet glücklich und so froh wie der Frosch im H2O.
Opal
In Bezug auf "ich liebe doch alle" hier der Beweis.
Amos
GröGraZ = größter Grantler aller Zeiten oder GröGaZ = größter Germanist aller Zeiten? Das sollte noch geklärt werden!☺☺☺
gpucpu
Gerade in Deutsch, nicht nur betreffend Orthografie, würde ich einen persönlichen Unterricht bzw. einen professionellen Nachhilfelehrer vorziehen. Dadurch lassen sich eventuelle Schwächen besser erkennen und man kann gezielter und individueller auf Deine Tochter eingehen. Lösungen im Internet sind auf "Durchschnittsschüler" eingestellt und können unter Umständen schnell langweilen, sodass der Lerneffekt unter Umständen gleich Null sein kann.
moonlady123456
Amos, möchtest Du das wirklich?????
(und überlege Dir Deine Antwort gut...!)
moonlady123456
@Opal:
Nein, hier wird wahrhaftig nicht ALLES korrigiert! Du hast keine Ahnung, wie oft es mich hier in den Fingern juckt...und ich schreibe NIX. Um keinen zu kränken. Und weil es mich eigentlich nichts angeht, wenn jemand anders schreibt als ich. Ich habe hier schließlich keinen Vertrag als Lektor.....
Ach so, und manchmal auch einfach, weil der Server sowieso dauernd abkackt/ähm versagt.
Amos
@moony: ich halte mich zurück ....
moonlady123456
1. @ Amos: schade. Feigling!
2. zur eigentlichen Frage: man braucht doch kein Internet, um einen Text von WORD über die Rechtschreibprüfung überprüfen zu lassen. Der zeigt zumindest die Fehler an, obwohl ich nach wie vor Menschen als Korrekturleser vorziehen würde. Die können auch erklären, wieso was falsch ist.
Dorfdepp
@ Amos
Größter Germanist natürlich. Als Grantler habe ich dich nie empfunden, der diesbezügliche Anwurf kommt aus einer anderen Ecke.
Amos
Dann ist doch alles in Ordnung! Ich habe mich auch nie beschwert: Humor ist, wenn man trotzdem lacht. Und Grantler hat doch noch was Sympathisches, oder? Zumindest sprachlich empfinde ich das so. Könnte mit Ludwig Thoma zu tun haben.
Der_Denis
Wie wäre es mit einem Zeitschriftenabo? Z.B. der Micky Maus? Das reicht vielleicht nicht alleine aus, hilft aber bestimmt mit und macht ihr auch noch Spaß. Und ja, das mit der Micky Maus mein ich Ernst, denn sprachlich gesehen war die schon immer gut. Die erste Chefredakteurin hatte mal gesagt, man kann gar nicht gebildet genug sein, um Comics zu übersetzen. Und das merkt man ihrer Sprache an.
Amos
Die Übersetzerin war Dr. Erika Fuchs, die 2005 im Alter von 98 Jahren in München gestorben ist. Hier näheres.
Bananabender
Moonlady:
"Ich habe hier schließlich keinen Vertrag als Lektor.....
Korrektor
machine
Kappskopp!
starmax
Sie soll ihre Texte in Word schreiben - da gibt es eine automatische Korrektur.
Amos
Eine automatische Rechtschreibkorrektur halte ich für kontraproduktiv und wenig hilfreich. Zumindest lernt man damit keine Orthographie.
Wahrscheinlich wiederhole ich mich: innerhalb einer Promotion wurden bis zu 80 Rechtschreibfehler auf einer Seite von einem professionellen Korrektor gefunden. Unglaublich, daß derjenige überhaupt sein Studium abschließen konnte!
moonlady123456
@ starmax:
Den Vorschlag mit Word machte ich bereits gestern.
@ Babanen-Joe: ok, mea culpa, hast recht
Bananabender
Moonlady:
Ich weiß das, weil ich Korrektor war, ein Beruf, den es nicht mehr gibt. In beiden Sprachen, Englisch und Deutsch. Den Schriftsetzer gibt es auch nicht mehr.
The most bizarre job I ever had – oh wrong language – war in einer deutschen Zeitung als Typesetter and Proofreader in Windhoek in South West Africa, heute Namibia.
Man kann keine Sprache im internet lernen. Auch nicht deren Orthografie.
Mein Kollege sagte einmal "Learning a language is a lifelong experience".
Und ich fühle mit dir: manchmal juckt es mich in den Fingern Fehler zu korrigieren. Was kommt dabei heraus? Die Leute fühlen sich beleidigt und sagen "Oberlehrer" um ihre Ignoranz zu beschützen.
GoetheDresden
Das Internet halte ich nur dann für eine halbwegs gute Idee, wenn es um das Trainieren bestimmter Regeln geht. Grammatik, Groß- und Kleinschreibung, Kommaregeln, für all das gibt es sicher gute Online-Lösungen. Wenn es jedoch um das Verständnis geht, ist das Internet nur bedingt der richtige Nachhilfelehrer für Deine Tochter. Man sollte, bevor man etwas trainieren kann, überhaupt erst verstehen, worum es geht.
hphersel
Gib Deiner Tochter einfach erst mal Texte aus dem Lesebuch zum Abschreiben, und nach ein paar Tagen oder Wochen liest Du ihr die gleiche Gecichte vor und lässt sie da, was Du gelesen hast, aufschreiben - ein klassiches Diktat also. Rächtschreipunk lässt sich nur durch Üben verbessern, und das Lesebuch aus der Schule ist im Gegensatz zu Textem aus dem Internet frei von Schreib- oder Grammatikfehlern.