Schließen
Menü
Gast

Plagiatsanspruch

Meine Tochter (14 Jahre) hat von ihren Freund eine Handytasche von Louis Vuitton
(Plagiat) geschenkt bekommen. Die hat er bei Amazon bestellt und wollte diese meiner Tochter zuschicken. Jetzt haben wir ein Schreiben von Rechtsanwälte bekommen die ,die Firma beraten. Meine Tochter soll Strafe zahlen.
Ist das rechtens?
Frage Nummer 3000136356

Weitere Gutscheine: DJI, reichelt Gutschein

Antworten (5)
netter_fahrer
Wurde euch die Tasche denn zugeschickt oder bleib es beim "wollte schicken?" So der so wäre m.E. der Käufer des Plagiats dran. Die Firmen gehen massiv gegen Plagiate vor, da wird auch schon mal mit Kanonen auf Spatzen geschossen. Wenn ihr nicht Käufer seid, die Tasche als Geschenk erhalten habt, lässt sich das über Amazon leicht nachweisen.
Wendet euch mit der Forderung z.B. an die Rechtsberatung der Verbraucherzentrale oder Erstberatung beim Anwalt.
solitude33
Jugend vergeht, Dummheit bleibt.
Davon sollten sich jene angesprochen
fühlen, welche auf eine derartig dämliche Frage meinen antworten zu müssen.
Oupa
Und einer der Antworter ist solitude33.
Was sagt uns das?
Tiny
Mit 14 Jahren ist die Tochter wohl sicher noch minderjährig und damit überhaupt nicht geschäftsfähig
Oupa
Ja, Kakman, so geht es hier jetzt.
Deine beleidigende Antwort wurde gelöscht.
Vielleicht solltest du dich anständiger benehmen.