HOME

Noch Fragen?

Frage Nummer 80889 Gast

Rauchen auf Balkon

Ich bin Eigentümerin einer Wohnung im 7-Part. Haus und unter mir sind Mieter
eingezogen die zur Miete wohnen. Sie rauchen ständig auf dem Balkon, so das
der Qualm in meine Küche und Wohnzimmer zieht. Muß ich das hinnehmen
oder kann ich als Eigentümerin dagegen vorgehen. Meine Wohnung stinkt
nach Rauch.
Antworten (11)
machine
Du darfst jederzeit die Fenster schließen und vor dich hin schmollen.
Rechtlich besteht keine Handhabe dagegen.
hphersel
es gibt Gerichtsurteile, die feststellen, dass die Nachbran des Rauchers das Rauchen akzeptieren müssen. Hier ist eine Artikel dazu: KLICK
elfigy
Ich glaube dir, dass du den Rauch riechen kannst. Aber dass es nach Rauch "stinkt" nehme ich dir nicht ab. Ich vermute, du bist überempfindlich und hast dich auf diesen Geruch fokussiert. Ständig werden sie da nicht rauchen. Du wirst nichts dagegen unternehmen können, ausser deine Einstellung dazu zu ändern.
Opal
Lad doch deine Nachbarn mal ein aufn Kaffee ein und laß dir die Bude vollqualmen, dann fällt es dir später nicht mehr auf. Oder du hängst hunderte von diesen Duftbäumchen auf. Räucherstäbchen wären auch ne Lösung. Es gibt soviel was du machen kannst, nur nicht deinen Nachbarn das Rauchen aufm Balkon verbieten. Und Mitminderung kannste auch nicht machen, bist ja Eigentümerin.
Aber kannst das Problem ja mal bei der nächsten Eigentümerversammlung ansprechen.
bh_roth
Alle, die hier geschrieben haben, dass du nichts dagegen machen kannst, liegen falsch. Selbstverständlich hast du eine Möglichkeit, dagegen vorzugehen:
Du kaufst auch diese Wohnung und setzt die Mieter auf die Straße.
PorterC
Das Problem habe ich auch. Allerdings von der anderen Seite aus. Ich bin Raucher und stehe am Fenster zum Rauchen. Nach dem bekannt gewordenen Urteil über den Mann, dem die Wohnung deshalb gekündigt wurde, meint er ebenfalls, dass ich ihm die Wohnung verrauchen würde. Sogar dann, wenn ich tagelang garnicht daheim war.
Das mit dem angesprochenen ´´Hineinsteigern´´ und der Überempfindlichkeit kann ich nur bestätigen.
Nachdem sein Anwalt ihm dann geraten hat die Fenster zu zu lassen, sprachen wir miteinander und fanden eine für uns passende Lösung. Dazu - dem Gespräch - mit dem Mieter würde ich dir auch raten. Und ich meine damit kein Streit, sondern ein ruhiges, freundliches Gespräch. Man sollte nicht glauben, was man alles mit einem freundlichen Plausch erreichen kann *lächel*
Tausend mal mehr als mit der großen Pompfe ( Rechtsanwalt).
Ogi888
Sprich mal mit ihnen, du kannst sie darauf hinweisen, dass Dampfen, also das Rauchen von E Zigaretten um einiges gesünder ist. Ausserdem stört es auch Passivraucher weniger! Das wäre eine Win-Win-Situation, für ihre Gesundheit und für dich als Nachbar. Laut dem Dt. Krebsforschungszentrum und laut E Zigarette Test ist erwiesen, das E Zigaretten weniger schädlich sind, da kein Tabak verbrannt wird. Sprich, es kommt zu keiner Bildung von Teer und anderen giftigen Stoffen!
wokk
Das ist mehr als arm. Eine Sucht als harmlos darzustellen und mit der Sucht Anderer Geld verdienen zu wollen.
Du solltest wissen: Durch belegte Studien ist das Dampfen von E Zigaretten durchaus weniger harmlos als das Rauchen von normalen Tabak-Zigaretten.
elfigy
https://www.aerzteblatt.de/nachrichten/72956/Studie-E-Zigaretten-vermeiden-Karzinogene-bei-gleichbleibenden-Nikotinwerten

copy und paste kann ich auch.
Man kann ja Raucherhasser sein, aber die Argumente sollten sich an Fakten halten.
wokk
Liebste elfigy,
der von mir fett hinterlegte Text wurde aus dem von Ogi888 verlinkten Pamphlet rauskopiert!
Kannst du - aber musst du nicht nachschauen.
Das zeigt wohl, dass dieser 'Unternehmer' noch nicht mal in der Lage ist, zielführend Gedanken zu Papier zu bringen!
elfigy
Ich klicke fast nie diese Links an.