HOME

Noch Fragen?

Frage Nummer 3000097015 Markuss

Reiseapotheke und Breitbandantibiotikum

Hallo,
Wir planen ein Reise und machen eine Reiseapotheke. Sagen Sie mir, welche Breitbandantibiotika http://www.pharmanotiz.com/breitbandantibiotikum-universalwaffe-gegen-infektionen/ soll man nehmen? Und wie löst man dieses Problem mit einem Hausarzt?
Antworten (7)
Schrat
Wieso gibt es ein Problem mit dem Hausarzt? Sag ihm, in welches Land Du reisen möchtest und er wird dich entsprechend beraten. Er wird dir auch für alle Fälle ein multispektrales Antibiotikum für den Notfall aufschreiben.
Wenn nicht, ist es Zeit, den Hausarzt zu wechseln.
Aber wahrscheinlich bist Du eh ein Werbetreibender...
dschinn
und wieder einer, der nur seinen link setzen wollte

horsch mal du schlumpf, wo soll denn die reise hingehen? nach buxtehude oder nach eswatini?

wenn du hier solch dreckswerbung machen musst, dann doch bitte richtig
rayer
Dein Problem ist erst mal die deutsche Sprache. Deine Werbeseite strotzt ja nur so von Schreibfehlern.
Miray
Sprich noch vor Abreise mit deinem Hausarzt und lass dir ein geeignetes Antibiotikum verschreiben. Der muss ja am besten wissen, was er dir für die Reiseapotheke verschreibt. Ohne Rezept geht sowieso nichts.
elfigy
Wenn man nicht gerade eine Expedition in ein DritteWeltLand vorhat, braucht man auf keinen Fall ein Breiband- oder sonstiges Antibiotikum.
Das ist sogar gefährlich, weil die Leute dazu neigen, bei den kleinsten Beschwerden mit Kanonen auf Spatzen zu schiessen.
Ob man ein Antibiotikum braucht, sollte ein Arzt entscheiden. Ärzte gibt es in jedem einigermaßen zivilisierten Land der Erde. Antibiotika auch. Also Finger weg.
Josephine
Also mein Hausarzt meinte letztes Jahr schon, als ich und meine ganze Familie mit einer Darminfektion nach Hause gekommen sind, ich hätte mir ja ein Antibiotika verschreiben lassen können. Und dies werde ich auch dieses Jahr machen da wir regelmäßig Probleme mit Magen-Darm im Urlaub hatten. Geholfen hat da nämlich nichts mehr und Ausflüge kann man dann auch vergessen wenn kein Medikament hilft. Dieses Jahr gehe ich auf Nummer sicher da ich mir nicht schon wieder den Urlaub mit einer Krankheit verderben lassen möchte. Man weiss zwar nie was kommt aber ich versuche wenigstens so gut es geht ausgestattet zu sein.
Matthew
Dann würde ich an Deiner Stelle den Hausarzt wechseln.
Antibiotika sind aus guten Gründen verschreibungspflichtig. Bevor sie verschrieben werden gehört deshalb eine gründliche Anamnese.
Ein Arzt, der so damit um sich wirft, dem gehört die Approbation entzogen. Und Selbstmedikation mit Antibiotika ist genauso verantwortungslos.