Schließen
Menü
Gast

Warum bilden sich in der frischen Polarluft(die ist ja kalt, oder?) tagsüber Quellwolken?

Hallo

Warum bilden sich in der frischen Polarluft(die ist ja kalt, oder?) tagsüber Quellwolken? Entstehen Quellwolken nicht durch Cumulus habilis die durch Warmluftblasen entstehen? Und warum zerfallen die Quellwolken am Abend?

Danke
Frage Nummer 3000005117

Weitere Gutscheine: DJI, reichelt Gutschein

Antworten (4)
status-quo-fan
Frag doch beim Deutschen Wetterdienst in Offenbach oder bei Jörg Kachelmann nach!
bh_roth
Die Entstehung einer Quellwolke ist kein Merkmal hoher Temperatur, sondern eines - wenn auch geringen - Temperaturunterschieds. Feuchtigkeit gibt es auch in kalter Luft. Zur Nacht hin geht die Temperaturdifferen gegen Null, und die Wolke löst sich auf.
NiLaterne
Die warme Luft steigt nach oben, sie enthält mehr Feuchtigkeit als kalte Luft,weil warme Luft mehr Feuchtigkeit tragen kann. Die kalte Luft fällt nach unten und da sie nicht soviel Feuchtigkeit tragen kann,bilden sich Wolken. Das sind kleine Wassertröpfchen die sich an feinsten Staubkörnchen kondensieren.
Wenn du den Kühlschrank öffnest, fällt die Kälte nach unten heraus und im Kühlschrank bildet sich Kondenswasser, weil warme Luft nachströmt(die aus dem Raum), die Wände aber kalt sind. Darum bildet sich dort an kleinsten Kunststoffknübbelchen das Kondenswasser.
Warme Luft ist leichter. als kalte Luft. Daher kann Polarluft unter die Warmluft strömen.
Auch Gewitter bilden sich aus dem Unterschied zwischen Warm und Kaltluft heraus.
Wenns noch genauer sein soll,einfach mal googeln. ;D
Sunny1508
Super erklärt, vielen Dank dafür!