HOME

Noch Fragen?

Frage Nummer 63913 Gast

Warum müssen Radmuttern an Alu-Rädern nicht mehr nach einem Radwechsel nach einigen Kilometern nachgezogen werden?

Bei Stahlfelgen scheint das anders zu sein.
Antworten (5)
starmax
" "Durch die gutachterliche Tätigkeit ist das Reifen/Räder-Test-Center RTC des TÜV Süddeutschland darauf aufmerksam geworden, dass sich vermehrt Unfälle durch unbeabsichtigtes Lockern von Radschrauben ereignen. Eine daraufhin veranlasste Grundsatzuntersuchung führte zu folgendem Ergebnis: Bei vielen heute im Einsatz befindlichen Radbefestigungen kann ein Lockern von Radschrauben im Fahrbetrieb nach einem Radwechsel nicht grundsätzlich ausgeschlossen werden. Als Einflussgrößen waren die Radlast, die Motorleistung, die Werkstoffpaarung und der Korrosionszustand der Anschlussfläche feststellbar. Daher empfiehlt das RTC grundsätzlich nach jeder Radmontage - ob durch Werkstätten der Fahrzeughersteller und des Fachhandels sowie auch durch Privatpersonen - das Nachziehen der Befestigungsteile nach einer Fahrtstrecke von mindestens 20 und maximal 200 km..."." Also gerade auch bei Alufelgen!
elfigy
Mein Reifenhänder fordert mich regelmäßig auf, die Radmuttern bei meinen Alufelgen nachziehen zu lassen. Er macht dafür sogar einen Aufkleber ans Lenkrad. Dass das nicht überflüssig ist, konnte ich schon mal erleben. Ich hatte es nicht beachtet und dann war nach 300 km Autobahnfahrt ein Vorderrad so locker, daß man es einfach abziehen konnte, die Schrauben fielen einfach herunter. Das hätte auch bös enden können.
netter_fahrer
Hallo Gast, wer hat dir denn diesen Unfug erzählt? Die beiden Vor-Schreiber haben Recht: Immer nach 20-50 km nachziehen, egal welcher Felgentyp!
Gerade heute morgen in der Zeitung: Nicht korrekt nachgezogene Räder, eines auf der BAB verloren - schwerer Unfall. Rad ab ist kein "Spässle!"
schlaumann
@ netter_fahrer: Das mit dem Schrauben nachziehen nach einem Radwechsel habe ich noch nie verstanden. Wenn die Schrauben (von selbst) locker werden können, müßte ich doch ständig alle 50-100 km die Dinger kontrollieren und nicht nur nach einem Radwechsel...? Sofern die Schrauben mit dem richtigen Drehmoment angezogen wurden, müssten sie doch fest sein, oder? Ein befreundeter Automechaniker sagte mir mal, dieser nette Hinweis "Schrauben nach 50 km Fahrt kontrollieren" klebt die Autowerkstatt, die die Reifen gewechselt hat, deshalb ans Armaturenbrett, dass sie aus der Haftung raus ist (falls sie Mist gebaut haben) - was mir irgendwie mehr einleuchtet...;-)
machine
@schlaumann: Physik ist wenn man`s trotzdem macht.