Elias Schumacher

Warum wurde das arme Axolotl zum Namensgeber für die Hegemann? Erschließt sich das im Buch?

Frage Nummer 37262

Antworten (4)
Paulime
Naja, es erschließt sich mehr oder weniger... Das typische Kennzeichen dieser Schwanzlurche ist, dass sie ihre Geschlechtreife erreichen, ohne sich weiterzuentwickeln, das heißt, sie verbleiben im Larvenstadium. Ähnlich ist es bei der Hauptprotagonistin (und Hegemann!) auch: Geschlechtsreife ohne persönliche Entwicklung (habe allerdings meine Zweifel, ob sie das auch so sieht).
Eeckkk7
Naja, das war ihr Erstroman und dann auch noch total umstritten wegen der eventuellen Kopie von Blogs. Daher wird der Begriff mit ihr in Verbindung gesetzt, was ja auch gut ist, da er sie bekannt gemacht hat und umstritten ist ja auch nicht unbedingt negativ.
Heischu+6
Das wird nicht im Buch geklärt und das finde ich auch unwichtig. Dieser Name wird sonst für die Molche/Salamander benutzt, das Wort kommt aus dem Sprachgebrauch der Azteken und heißt übersetzt "Wassermonster". Und das passt, wenn die "Helden" des Romans auf dem Klosett koksen.