Schließen
Menü
Matchter31

Weiß jemand, ob und welche Genehmigungen man braucht, um auf dem eigenen Grundstück den Keller ausbauen und einen Pool einbauen zu lassen?

Frage Nummer 16882

Weitere Gutscheine: DJI, reichelt Gutschein

Antworten (6)
hphersel
Willst Du die Kellerplatte anbohren und dort den Pool einbauen? Dann steht vor der Genehmigung erst mal der Statiker und der Architekt, der alles durchrechnen muss, und dann geht's an die Baugenehmigung, die eventuelle Anforderungen an Abwasserleitung oder Grundwasserschutz stellt. Du kannst nicht einfach die Bodenplatte, auf der Dein Haus steht, aufhämmern. Du kannst auch nicht einfach einen Pool auf die Bodenplatte setzen, denn diese ist für das Gewicht des Wassers vielleicht nicht ausreichend dick. Alles andere erfragst Du am besten im Rathaus Deiner Stadt, teilweise haben diese unterschiedliche Regelungen, sodass hier sicher KEINE eindeutige und vollständige Aussage möglich ist oder sein kann...
starmax
Ganz so schwarz würde ich nicht sehen; aber immer wenn tragen Teile des Mauerwerks, also die Statik, tangiert sind, muß genehmigt werden.
Die Tragfähigkeit des Bodesn kann man mit Betonschüttung und Baustahlmatten verbessern (=Stahlbeton).
Ich würde es trotzdem nicht machen: Die entstehende Luftfeuchtigkeit (das Wasser muß deshalb stets viel wärmer sein als die Raumtemperatur, das kostet) macht auf Dauer das Mauerwerk kaputt, wenn Du nicht kostspielige Dichtungsmaßnahmen vorsiehst. Ein Keller ist eben keine Schwimmhalle...
Irmgard Busch
Für einen Pool könnte meiner Meinung nach eine Genehmigung notwendig werden. Der wird schließlich ständig genutzt. Ich würde also mal beim zuständigen Amt anfragen, kostet ja nichts. Kellerausbauten sind jedenfalls nicht immer genehmigungspflichti - im Gegenteil zu allem Anderen.
Silk_lang1987
Das kommt auf die Größe des Pools an, ein Whirl-Pool braucht keine Genehmigung, ein Schwimmbecken schon. Und man benötigt einen Architekten und einen Statiker, da etwas an der Basis des Hauses sich verändern könnte, wenn man da etwas Größeres hineinbaut. Ich rate, bevor die Genehmigung erfragt wird, muss ein Statiker her.
UrsuZEN59
Wenn der vorgesehene Swimmingpool statisch frei tragend ist, dann brauchst du keine Baugenehmigung, ansonsten schon - ich würde mir aber auf jeden Fall behördlichen Rat einholen. Man weiß ja nie bei den Baubehörden und hinterher muß alles wieder raus.
Musca
Ein "statisch frei tragender "Pool ?? Hmm, wieder was gelernt. Ansonsten hat Starmax völlig recht, Hauptproblem dürfte nicht die Statik sein, sondern das enorme Feuchtigkeitsaufkommen, evt auch noch in Verbindung mit Chlor. Ich hatte in meiner Praxis einen Neubau mit Pool im Keller, der Aufwand war gigantisch.