HOME

Noch Fragen?

Frage Nummer 29047 tinnoo18331

Werden Blinker fürs Fahrrad im Straßenverkehr anerkannt? Oder zählt für das Abbiegen nach wie vor der Arm?

Antworten (5)
bh_roth
.Die Frage ist nicht, ob der Gesetzgeber die Blinkanlage anerkennt. Die Frage ist, ob dein Gegner im Straßenverkehr dieses anerkennt. Ich denke, ich würde mich nicht darauf verlassen, dass eine Blinkanlage auf dem Fahrrad die nötige Aufmerksamkeit des anderen Verkehrsteilnehmers zuverlässig weckt. Sicher ist, dass du dich nicht im Falle eines (Un)Falles darauf berufen kannst, dass du geblinkt hast.
Die StVO und die StVZO haben darüber hinaus sowieso ihre Probleme mit batteriebetriebenen Geräten am Fahrrad. So ist z.B. eine moderne batteriebetriebene Lichtanlage nicht zulässig im Straßenverkehr (es muss ein Dynamo vorhanden und auch angeschlossen sein), und kostet ein Ordnungsgeld, wenn der Schupo einen schlechten Tag hat.
marcidarci24
Fahrradblinker werden durchaus anerkannt, sind aber gesetzlich in der Straßenverkehrsordnung nicht vorgeschrieben. Sie dienen aber einer viel besseren Sicherheit und sollten deshalb möglichst freiwillig von den Radfahrern angeschafft und montiert werden.
MoMei7000
Sie sind sicherlich hilfreich. Aber da nicht alle entsprechenden Fahrzeuge, gerade beim Fahrrad, damit ausgestattet sind, gilt immer noch die Anzeige mit dem Arm verbindlich. Ein Entweder/Oder gibt es in Vorschriften zumeist nicht. Enweder alle oder keiner.
Yasggle01
Meines Wissens nach, sind die Blinker noch nicht zugelassen und du mußt beim Abbiegen nach wie vor den Arm ausstrecken. Das Problem mit den Blinkern ist, dass diese am Lenker angebracht werden und von den Autofahrern leicht übersehen werden. Im Grunde ist die Technik also noch nicht ausgereift.
Gast
..und der arme einarmige kommt nie mehr aus dem Kreisverkehr