HOME

Noch Fragen?

Frage Nummer 3000077397 Petras1981

Was tun gegen "Winkearme" ?

Hey,
leider komme ich langsam in ein Alter, wo ich diese bekannten "Winkearme" bekomme...
Es fängt zwar erst langsam an, aber ich will da so schnell wie möglich gegen an kämpfen!

Meine Freundin meinte, ich würde diese mit etwas Kraftsport wohl straff halten können. Nun habe ich aber keine Lust in das Fitnessstudio zu gehen. Gibt es da etwas, was man zuhause mache kann?
Vielleicht hat ja jemand gute Erfahrungen mit irgendwas gemacht :)
Antworten (19)
solitude32
Lieber arm dran als Arm ab.
ing793
Du wirst nicht umhinkommen, Deine Muskeln gegen einen Widerstand zu bewegen. Das kann man natürlich zu Hause machen, indem man Wasserkästen stemmt.

Die allgemeine Lebensweisheit aber besagt:
Alles, was ich jederzeit machen könnte, mache ich letztendlich nie.
Abhilfe sind entweder feste Termine und Disziplin oder ein äußerer "Zwang" (oder sagen wir besser "Anreiz")

Also entweder schaffst Du es konsequent, jeden Dienstag und Donnerstag einen Wasserkasten zwanzigmal auf den Küchenschrank zu stellen und wieder herunterzuholen.
Oder Du suchst Dir ein Fitnesstudio, am Besten ein teures, damit der Ansporn groß ist, etwas für sein Geld zu bekommen.

Bei der Formulierung "keine Lust" fürchte ich aber, dass bei Dir weder das eine noch das andere funktioniert. Der Leidensdruck ist noch nicht groß genug, also stell Dich darauf ein, dass das schlaff hängende Fleisch zunehmen wird.
Petras1981
Mhhh, macht schon Sinn :(
Ich muss mir wohl irgendwas überlegen :D Der Leidensdruck ist dahingehend noch nicht so groß, weil es halt erst "anfängt"...
Aber das ist ja immer das Problem, wirklich was ändern will man, wenn es meistens schon zu spät ist :(
wokk
In Frankreich heisst dies "rideaux aux belles mères" , also Schwiegemuttervorhänge.
Damit ist eigentlich alles gesagt.
Das fängt ab einem gewissen Alter an und kann dann weit durchhängen.
Ist allerdings auch einem gewissen Muskelschwund zu 'verdanken' , der irgendwann einsetzt und wogegen es eigentlich kein vernünftiges Mittel gibt. Ausser mit 70 noch im Fitness-Studio rumzuhängen!
Matthew
Beachte "auf den Küchenschrank" in ings Ratschlag!
Denn wichtiger, als die Beuge-Muskeln zu trainieren (Wasserkasten anheben) wäre, bei diesem spezifischen Anliegen, eigentlich die Streckmuskeln zu trainieren, also den Kasten auch wirklich nach oben.
Dafür eignen sich alternativ Liegestütze ganz gut. Langsam steigern. Wenn man am Anfang Probleme hat, kann man Liegestütze auch anfangs machen, indem man statt mit den Zehenspitzen mit den Knien den Boden berührt (kleines festes Kissen oder gefaltete Decke drunter). Wenn man damit eine Grund-Fitness erreicht hat, dann aber zu echten Liegestützen übergehen.
Für die allgemeine Fitness und um Rückenproblemen vorzeubeugen, wären dann noch das Training der Bauch- und Rücken-Muskulatur von Nöten. Dafür helfen Liegestütze ebenfalls.
Dann noch Oberschenkel- und Beckbodenmuskulatur trainieren. z.B. Kniebeuge oder Radfahren.
Das hilft auch gegen "tröpfeln" im Alter und den damit verbundenen strengen Geruch.

Für alles gilt: Wen man zu spät anfängt, dann ist der Zug eben auch abgefahren.

Allgemein würde ich empfehlen: Yoga, Pilates, eine Kampfkunst oder ähnliches.
Macht in der Gruppe zwar mehr Spaß, aber wenn man ein Repertoir an Übungen beisammen hat und genügend Disziplin, dann kann man alles auch für sich, zu Hause trainieren. Man braucht auch keine teuren Geräte. Evtl. eine doppelt gefaltete Decke oder eine Iso-Matte.

Ansonsten: Gayle Tufts - I wanna be Michelle Obama
moonlady123456
Ich halte sehr wenig von Kraftsport. Schwimmen gehen wäre für mich die Alternative.
Rentier_BV
Der Tipp von Moonlady ist der bessere.
Dabei aber darauf achten, dass der Trizeps, das ist das Muskelpaket auf der Unterseite des Oberarms, durch passende Schwimmstile angestrengt wird.
Cordelier
mit 36? Da bist doch noch in der Blüte deiner Jugend.
Petras1981
Danke für die ganzen Tipps, werde mal weiter schauen, was ich noch so finde :)
Wie gesagt, es fängt an :D
elfigy
Kraftsport ist schon die richtige Wahl. Im Fitnessstudio wäre es auch am besten. Aber wenn Du wenig Lust dazu hast, würdest Du dort wohl auch eine der zahlreichen Karteileichen werden, die fast alle Muckibuden haben. Du kannst aber zuhause mit einem Trainingsgerät, das auch richtig Spaß macht, alle Deine Muskeln trainieren. Es braucht auch wenig Platz und Du legst es am besten dorthin, wo Du auch TV gucken kannst. Ich mache jetzt mal Werbung obacht: Das Trainingsgerät heißt Togu Jumper, aber unbedingt die Übungs CD auch kaufen. Anfangs ist es ziemlich mühsam und unglaublich anstrengend, aber bald macht es Dir Spaß. Ein großer Vorteil ist auch, dass man wenig Zeit dafür braucht.
Ganz kannst Du die Winkearme nicht verhindern, es hängt auch mit der Beschaffenheit Deines Bindegewebes ab und die hast Du geerbt. Bedenke bei allem. was Dir an Dir nicht so gefällt: Hauptsache im Kopf ist alles o.K. und ansonsten sind wir halt so wie wir sind. Wenn Dich einer wegen Winkearmen nicht lieben sollte, einfach wegschicken. Das wird aber nicht passieren.
Cordelier
...und im Cabrio flattert es im Wind...
Petras1981
Danke für die zahlreichen Tipps :)
Ich habe mich jetzt dafür entschieden etwas Krafttraining zu machen, ich glaube damit kann ich am besten dagegen ankämpfen.
Habe da jemanden im Bekanntenkreis, der Fitnesstrainer ist. Hier habe ich mir so ein Hantelbank Set besorgt, dann kann ich das ganze auch zuhause machen. Er zeigt mir Übungen und dann hoffe ich mal, dass ich gegen die blöden Winkearme ankämpfen kann und später nicht so dolle Probleme damit habe :)
Das blöde ist halt leider immer, dass man erst später weiß ob es was gebracht hat :D Aber ich bin motiviert und werde es durchziehen :)
wokk
Na also. Da isser ja der @màzonlink, auf den ich schon sooo lange gewartet habe!
moonlady123456
Um ehrlich zu sein, ich wusste bis vor kurzem gar nicht, was "Winkearme" bedeuten solle.....
solitude32
Hier noch eine beliebte Trainingsmethode.
Swan
moonlady,
weshalb willst du nun plötzlich »ehrlich sein«?
elfigy
Den Begriff Winkearme gibt es, seit Queen Elizabeth in dem Alter ist, in dem die Oberarme erschlaffen. Man sah es, wenn sie dem Volk zuwinkte.
wokk
Wieso? Schlackerte es da?
Hefe
Nordic Walking hilft, weil die Arme die ganze Zeit nicht hängen. Wenn Du etwas in einen Hängeschrank einräumst, hebe beide Arme. Das sind die sanften Methoden. Zusätzlich hilft Schwimmen oder Wasserkästen hochheben.