HOME

Noch Fragen?

Frage Nummer 26745 darkTimon1345

Wie aufwendig bzw. kostspielig ist es, sich in der Küche einer Mietswohnung einen Gasanschluss für einen Gasherd legen zu lassen?

Antworten (11)
shred
Nur als Gedankenanstoß: Ein Induktionsherd hat ziemlich die gleichen Eigenschaften wie ein Gasherd, ist leichter zu reinigen und auf jeden Fall billiger, als sich einen Gasanschluss legen zu lassen. In einer Mietwohnung brauchst du dafür ja auch die Genehmigung des Vermieters, und beim Auszug kannst du den Gasanschluss auch nicht mitnehen.
miele
Leitung vom Gasanschluß im Keller bis in die Küche (wievieltes Obergeschoß?), Zwischenzähler für die Abrechnung. Wird nicht ganz billig und muß womöglich bei Auszug wieder ausgebaut werden. Wie wäre es mit einem Herd für Gasflaschen ?
Musca
Ich hatte dies auch vor, nach damaliger Angabe des Installateurs sind mittlerweile irgendwelche teuren Sicherheitsventile erforderlich, der Spaß hätte mich vom Keller in die direkt darüberliegende Küche ca. 1500 € gekostet.Daraufhin platzierte ich eine 11Kg Propangasflasche in den Unterschrank, Problem gelöst. Zur Sicherheit habe ich einen Druckmesser dazwischengeschaltet, bei zugedrehter Gasflasche sollte der Druck bestehen bleiben, Dies ist aber nur in Räumen über Erdniveau gestattet.
Ingenius
Etwas wundert mich an dieser Frage. Angenommen dass das Haus überhaupt über einen Gasanschluss verfügt, sollte doch in jeder Wohnung eine Leitung vorhanden sein. Einen stillgelegten Anschluss zu reaktivieren sollte nicht so teuer sein.
miele
@ingenius: Ein Gasanschluß in einzelne Wohnungen eines Mehrfamilienwohnhauses ist die Ausnahme und lediglich bei den ohnehin selten verwendeten und heute nicht mehr üblichen Etagenheizungen (in der Regel eine Gas-Außenwandtherme je Wohnung) erforderlich.
Ingenius
@ miele
Wie so oft hier lässt sich die Frage mit den gegebenen Informationen gar nicht exakt beantworten. Da schreibt halt jeder gerade das, was er für richtig hält. Es gibt einen großen Anteil an Altbauwohnungen, die noch einen Gasanschluss haben, weil Gasherde früher weit verbreitet waren. Oft wurden dann bei Modernisierungen die Gasanschlüsse stillgelegt und dafür 3-Phasen-Leitungen für Elektroherde gelegt. Gehen wir dagegen von einem Neubau aus, werden die Wohnungen in der Regel über keine Gasanschlüsse verfügen. Wenn wie bei mir die Küche direkt über dem Heizungskeller liegt, wäre es keine große Sache, eine Gasleitung zu legen. Im vierten Stockwerk sieht das schon anders aus.
miele
@Ingenius: Du hast recht, die Angaben sind dürftig.
Aufwendig oder teuer sind auch relativ, selbst wenn die Küche im Erdgeschoß gleich über dem Gasanschluß liegt, wird ein 2. Gasmesser erforderlich, Durchbruch Armatur und Leitung kommen hinzu, das geht schon in Richtung der von Musca genannten Summe.
Ich habe beruflich seit 25 Jahren unmittelbar mit dem Bauen zu tun und kenne lediglich eine einzige Wohnung mit Gasanschluß für den Herd, witzigerweise ist das sogar eine Neubauwohnung.
Musca
Um es nochmal Klarzustellen:es genügt nicht, einfach die Gasleitung zu verlängern, neben den vorgenannten Zählern sind inzwischen auch Sicherheitsventile vorgeschrieben, dieses macht die Sache einfach teuer
HaSchmitz
Wenn du eine Gasflasche anschließen lässt, ist das relativ einfach und du brauchst fast nur die neuen Geräte zu bezahlen. Einen richtigen GAshahn wirst du aber nachträglich nicht bekommen können, es sei denn, das Haus ist für dei Heizung schon angeschlossen.
Sarah Stone 1977
Das kommt immer darauf an, wo sich die nächste Gasleitung, von der man einen Abzweig legen kann, befindet. Dazu kommen dann noch die Kosten für einen eigenen Gaszähler, für den monatlich eine Grundgebühr zu entrichten ist. Mit minderem Aufwand würde ich auf etwa 1.000 Euro tippen.
Paul Schneider
Na ja, zunächst stellt sich die Frage, ob dein Vermieter das überhaupt erlaubt. Dann ist die nächste Frage, ob das Haus bereits an das Gasnetz angeschlossen ist oder ob erst von der Hauptleitung in der Straße zum Haus eine Leitung verlegt werden muss. Bei Letzterem gehen die Kosten in den vierstelligen Bereich. Das wirst du wohl für eine Mietwohnung nicht bezahlen wollen. ;)