HOME

Noch Fragen?

Frage Nummer 3000023655 Bananabender

Wie viele Bücher braucht der Mensch?

Früher hatte ich viele Bücher. Die meisten hatten etwas mit Sprache zu tun. Oxford Dictionary, Wahrig Deutsches Wörterbuch, Duden, Ponds Dictionary, Sherlock Holmes, und sogar eine Bibel, gedruckt 1737 in Leipzig. Was für ein Schundroman! Da ist der Postillion ja treffender. Ich habe sie im Deutschen Club Concordia für $150 verkauft, als es mir mal wieder finanziell dreckig ging. Wer sagt denn, die Bibel ist nutzlos?
Antworten (64)
Bananabender
Ich habe aus meiner Studentenzeit noch die gesamten Werke von Schiller und Goethe. Schiller in einer Ausgabe von 1913 gedruckt in Fraktur, deren Schrift ich lesen kann, weil meine Mutter darauf bestand. Ich bin wahrscheinlich der einzige Australier, der diese Schrift lesen kann.
Sie gaben mir nächtliche Unterhaltung auf meiner ersten Farm in Coonabarabran, ohne Electricity. Nur Kerzenlicht und Kerosene Lamp. Es war romantisch. Croc hat es ja nie gesehen, aber sie würde sagen *grusel*
Beim letzten Umzug habe ich alle Wörterbücher weg geschmissen. Im net ist es einfacher. Von einigen Büchern kann ich mich nicht trennen. Die gelben Reclam zB. und ich habe sogar "Sünn in de Seils" von Rudolf Kinau, gedruckt 1933 in Plattdeutsch. Do mutt ik mi ober tüchtig anstrengen, üm dat tu verstein. (Übersetzungsfehler sind unabsichtlich).

Und natürlich das Buch, das ich selbst geschrieben habe. In zwei Sprachen.

Ansonsten hole ich mir meine Literatur aus der Bibliothek. Allerdings findet man dort kaum etwas in dieser exotischen deutschen Sprache. "Er ist wieder da" habe ich mir bei "Book Depository" in England gekauft. Die verschicken es nach Australien ohne dafür Porto zu berechnen.
Wie geht es euch so dabei?
Croc
*grusel*
aber schön.
machine
Meine Bücher beziehe ich hier. Gut, lehrreich und kostenfrei.
bh_roth
Eine Bibel von 1737, verkauft für $150? Oder soll ich sagen verscherbelt? Da hat dich aber einer ganz schön reingelegt.
.
Und dein Buch? Worüber handelt es?
.
Ich habe eine Menge Bücher, und auch viele eBooks (ca. 40). Würde ich diese eBooks auch in gebundener Form haben, hätte ich keinen Platz mehr.
Gast
*grusel**grusel**grusel**grusel*
Croc-Bock ist zurück.
*grusel**grusel**grusel**grusel*
Gast
?????Eine Bibel von 1737, verkauft für $150??????
150 australische Dollar, ca. 102 Euronen.
Palina92
Ich glaube, je nachdem was man für ein Mensch ist, braucht man mehr oder weniger viele Bücher. :) ...und Vielleser brauchen eh viele Bücher. :D
Gast
Ich hab noch mein Kampf und das Buch von Rommel, beide vin den Autiten handsigniert. Darf man nicht verkaufen.
Amos
Was sind Autiten? Habe ich noch nie gehört. Autoren?
netter_fahrer
Er meint sicher Autisten.
Mein erstes Buch habe ich heute noch - es hatte keine Seiten, war ein Leerbuch ;-)
Amos
Waren die Beiden Autisten? Das wäre mir neu. Aber man lernt immer dazu.
Gast
Seit etlichen Jahren benötige ich eine Brille. Diese muss ich in der Sehstärke / Schärfe alle zwei, / drei Jahre neu anpassen lassen, mal nach oben, mal nach unten.
Irgendwann habe ich es aufgegeben, sofern nicht beruflich bedingt zwingend notwendig, mich mit bedrucktem Papier zu belasten. Ich habe meine Büchersammlung, damals immerhin mehrere grosse Regale voll, einem Tierschutzverein in Spanien gespendet.
Amos
Da haben sich die Tiere bestimmt gefreut!
Amos
... darüber, daß sie was zu lesen bekamen.
Gast
Verstehen spanische Tiere deutsch oder werden sie dann zu panischen Tiere?
moonlady123456
Amos, Du meinst also, die spanischen Hunde können lesen? Wußte doch, daß unser einer nicht der intelligenteste war....komme nun ins grübeln.....
Amos
Naja, der eine oder andere braucht vielleicht eine Brille oder Kontaktlinsen. Oder einen Übersetzer Deutsch-Spanisch.
ing793
Genau ein Buch.
Das Buch der Bücher schlechthin, in dem er die Antwort auf alle Fragen nach dem Leben, dem Universum und dem ganzen Rest erhält.
Mehr braucht kein Mensch.
Amos
Laß mich raten: Du meinst Goethes "Faust".
Amos
Wer Goethes "Faust" gelesen und verstanden hat, der ist näher an der Bibel dran, als er glaubt. Und wer Teil II kennt, dürfte mit allem ausgestattet sein, was wichtig ist.
bh_roth
@Hackus: Zitat "Ich hab noch mein Kampf und das Buch von Rommel, beide vin den Autiten handsigniert. Darf man nicht verkaufen."
Wo hast du das denn her, dass du die nicht verkaufen darfst? Du darfst nur keinen Handel treiben.
Amos
Daß man mit Erwin Rommel keinen Handel treiben dürfte, ist mir neu. Zumal ich in der Generalfeldmarschall Rommel-Kaserne stationiert war. Dann müßte der Name ja auch gestrichen werden.
Gast
Amos, Es gibt in Spanien etliche Second Hand Läden. Auch welche von den Tierschutzvereinen. Und da sogar welche, die auch von Deutschen aufgesucht werden. Wenn diese Deutschen Kunden also ein paar gebrauchte deutsche Bücher zum Schmökern mitnehmen, werden davon einige Hunde oder Katzen einige Tage lang satt.
Gast
Hackus, Du hast "Mein Krampf", sogar handsigniert? Boah, musst Du aber linientreu gewesen sein.
Okay, vielleicht bekommt es ja irgendwann mal einen Sammlerwert. Ich biete Dir 13 € Cent dafür an, inkl. Versand nach Spanien. Sollte passen, oder?
ing793
@Amos: nicht der Faust und nicht die Bibel (und, um vorzubeugen, auch nicht der Koran).
Gast
Ja hab ich, meine ganze Familie, linientreu bis ins Grab, alles 200%ige. Der eine Onkel hat das Buch persönlich von Rommel überreicht bekommen, hat unter ihm gedienr und mein Kampf bat mein Papa von Adolf persönlich überreicht bekommen, als Hitlerjunge. Diesen ganzen bescheuerten Sch...
habe ich mir als Kind anhören müssen, hart wie Kruppstahl, flink wie die Windhunde etc. Das hat irgendwann zum Bruch mit meiner Familie geführt. Die Bücher erinnern mich an nichts gutes! Nur an ewig Gestrige!
Gast
Hackus -selbst der Beste kann als schlechtes Beispiel dienen.
Wie sieht es erst bei diesem Abschaum aus.
Versteher und Interpretierer wird es immer geben - zum eigenen Vorteil!
Gast
wer viele Bücher(an der Wand) hat, ist nur zu faul zum Tapezieren.
Gast
Oh Celsete, da hat man mir schon einige tausend für geboten, weil sie wirklich handsigniert sind, mit Widmung. Aber ich verkaufe das Zeug nicht, weil die, die mir die Kohle dafür geboten haben, nicht besser sind, als meine familiäre Nazibande. Und weiss ich, was die damit treiben? Stellen die Dinger noch auf einen Altar oder was? Oder schenken sie dem "Führer" der AFD.
Gast
Hackus, ich überlege gerade.... ich glaube, bei mir würde Mein Krampf umgehend im Kamin landen.
Zu Rommel: Ich bin zwar Pazifist, aber aus irgendwelchen unerklärlichen Gründen habe ich den immer zumindest respektiert.
Gast
Celsete

Wenn du mein Kampf - versuchst - zu lesen, bekommst du schon einen Krampf. Manche Stellen muss man zwei Mal lesen , um den gequirlten Schwachsinn einfach zu verstehen. Nur, wer sich da durchgearbeitet hat, konnte damals schon wissen, was da für ein Schwachmat am Werk ist und was die Juden, Sinti und Roma erwartet.
Gast
Hackus - richtig!

Die Reaktion vieler, Ende der Zwanziger Anfang der Dreißiger war nicht bezogen auf "Mein Krampf", sondern man wollte aus der Knechtschaft Versailles heraus und ein besseres Leben. Keiner glaubte an einen Krieg, viele wollten nach all den Querelen im Kampf um die Macht, Kommunisten, Ständerat usw. nur Eines - Ruhe und eine Arbeit. Beides schien unter Hitler möglich.
Bananabender
@bh_roth.
ich brauchte damals dringend $150 und ich hatte eine Bibel, die ich nicht brauchte. Es war ein Geschäft mit dem beide zufrieden waren.

Mein Buch handelt von 12 Jahren im Leben eines jungen Mannes, der in 4 Ländern auf 3 Kontinenten lebt. Er ist auf der Suche nach Liebe, und alles, was er bekommt ist Sex.

Eine häufige Antwort, die ich darauf bekomme ist "oh, dann ging es ihm aber besser als mir".
Gast
Banana, haben die 150 $ denn für ein Hauszelt gereicht?
Gast
Yep Huddel

Ein Onkel meiner Mutter, der die Nazis hasste, hat sehr aufmerksam diesen Schund gelesen und verstanden. Er war ein sehr gut situierter Tuchhändler im Sudetenland. All seine Geschäftspartner waren Juden, er hat sie alle gewarnt, vielen geholfen in die USA zu kommen, ist selbst ausgewandert, weil er das Gegröle der SA, nach dem Anschluss des Sudetenlandes nicht ertragen konnte.
Er war einer der wenigen, die verstanden haben, was sich hinter der Maske des "Wohltäters"" aus Österreich verbirgt. Mir persönlich hat es nette Verwandte in den Staaten gebracht, deren Kinder und Enkel alle perfekt unsere Sprache beherrschen und aufmerksam beobachten, was hier gerade wieder abgeht.
Gast
@rayer

Wen meinst du? Du hast dich dich bisher gar nicht an der Diskussion beteiligt?
Gast
Oder bist du ein Mehrfach Nick, der sich sich im Thread vertan hat? :)))
Gast
Wer um Himmels Willen ist denn jetzt Dodel? Find ich hier nicht!
Gast
Was juckt dich das denn jetzt?
Lass ihn doch schreiben was er will, mir ginge das sonst wo vorbei! Wünsche dir einfach mehr Gelassenheit!
Mein Motto:" Was stört es denn die grosse, starke Eiche, wenn eine kleine Sau sich an ihr scheuert" wobei das jetzt nicht gegen Dodel oder sonst wen gerichtet ist. Ich meine es einfach allgemein, mach du doch dein Ding und lass dich nicht von Anderen provozieren. Be Cool!
Gast
Hackus, derzeit fühlen meine Frau und ich mich in Spanien deutlich sicherer als in Deutschland. 100% Sicherheit gibt es nirgends. Das ist uns schon klar.
Aber ich habe Arbeit und einen brauchbaren Verdienst, obwohl ich noch ziemliche Mühe habe mich auf Catalan zu verständigen. Spanisch wäre etwas einfacher.
Wir leben in einem schönen Haus, nur bedauern wir beide noch, dass es verdammt schwer ist, privaten Kontakt zu den Catalanen zu bekommen. Kommt vielleicht aber noch, sind ja noch nicht so lange hier.
Ab und zu fahren wir mal nach Barcelona rein und besuchen Treffen eines internationalen Clubs. Auch dort betrachtet man die Situation in Deutschland mit Pegida, AfD und anderem ähnlich kritisch wie wir, man sieht sehr deutliche Parallelen zu dem Deutschland von Anno ´33 und fragt sich, ob und wann die Deppen es schon schaffen, eine neue Reichskristallnacht zu veranstalten.
Es war auf jeden Fall die richtige Wahl, hier hin zu gehen.
Mich wird niemand mal später als Mitläufer, der sich nicht gewehrt hat, bezeichnen können. Dann lieber als Vaterlandsverräter da stehen, was ja schon passiert ist in diesem Forum.
Gast
Ich habe drei Hunde, alle perfekt erzogen! Wie bekommt man so etwas hin? Mit Ignoranz! Du bist der Rudelführer, die kleinen Welpen buhlen um Aufmerksamkeit, wenn du sie ihnen schenkst, hast du verloren. Du musst im Anfang das arroganteste A-loch auf Erden sein. Beachte sie nicht,streichel sie nicht und nimm sie ja nicht auf den Arm. Leckerchen wäre total bescheuert. Dann kommen sie wegen Leckerchen und nicht Deinetwegen! Nach einer kurzen Zeit fressen sie aus einem Beutel, den du ihnen gibst und nur du kannst den Beutel öffnen, sie werden ihn dir bringen sooft du möchtest! Sie machen Sitz, Platz, was du willst. Auf deinem Sofa haben sie nichts zu suchen und auch nicht in deinem Bett, da du aber ein Rudelführer bist, wirst du das Rudel nicht allein lassen. Also dürfen sie im.Schlafzimmer neben dem Bett auf einer Decke übernachten. Du ist immer zuerst, dann die Hunde! Du bist der Chef! So ist die Hackordnung!
Du ahnst nicht wie viel Hunde mit Menschen gemeinsam haben. Das kleine Finger-ganze Hand Prinzip, wenn es einmal klappt, dann auch ein zweites Mal usw. Was Mensch und Hund unterscheidet ist die klare Kommunikation bei Hunden, du wirst sie verstehen, sie nehmen die nichts übel, sie sind treu bis in den Tod und sie sind immer bei dir, ob es dir gut oder schlecht geht. Von welchem Mensch kannst du das behaupten? Ich kenne nicht einen!
Gast
Bei allem Respekt, ich wäre auchnliebet heute hier weg als morgen, geht leider nicht weil ich eine Firma hier habe. Ich trage mich aber mit dem Gedanken, hier alles abzuwickeln, Haus zu verkaufen und in die Schweiz zu gehen. Deutschland geht mir sooo auf die Nerven, alle unzufrieden, alle am jamnern. Ich verstehe jeden, der hier weg will oder bereits ist. Katalanen sind übrigens die schwierigsten Spanier, da habt ihr zu beissen. Die Rempeln dich vom Bürgersteig, wenn du nicht aufpasst, hab ich schon in Almeria erlebt. Fremde sind dort nicht gern gesehen. Nur zum Bezahlen, im Urlaub!
Gast
Keine Aufregung ! Die grosse Starke Eiche juckt es nicht.....
Gast
Lest euch das mit den Hunden mal gut durch!

Schopenhauer hatte immer mehrere Hunde und wurde dafür mißachtet aber sein Spruch ist so wahr:

Das mir der Hund das Liebste ist, sagst du oh Mensch sei Sünde.
Der Hund steht mir im Sturme bei,
der Mensch nicht mal im Winde.

So empfinde ich schon seit vielen Jahren!

Und den Spruch meines Anwaltes habe ich mir auch zu Eigen gemacht!

Jeder der mit begegnet ist erst einmal ein potentieller Mörder, ob er dann einer ist, oder nicht, darf er mir beweisen!
Gast
Hackus, ich wäre auch lieber weiter im Süden, die Region Valencia / Alicante gefällt mir eigentlich am besten. Almeria ist noch weiter, aber im Süden gibt es einfach zu wenig Arbeit. Also, mit den Catalanen, mit denen ich zu tun habe, komme ich auch schon klar.
Vor ein paar Tagen war ich in einer Apotheke in unserem kleinen Dörfchen, versuchte dem Apotheker mühsam auf Catalan klar zu machen, dass meine Frau heftige Zahnschmerzen hatte, und der versuchte, mir freundlich auf Deutsch zu antworten, der macht gerade einen Deutschkurs, wenn auch im Anfängerstadium.
Das mit dem wegrempeln kenne ich so nicht. Nur etwas mehr Sonne hätte ich mir hier gewünscht.
Aber trotzdem, die Lebensqualität ist auch hier deutlich höher als in Deutschland mit seinen ganzen Irren. Und Freunde werden wir hier auch noch finden. Auch wenn es dauert, bis die Leute uns ganz akzeptieren.
Ist vermutlich nicht anders als wenn ich als Saupreiss nach Bayern ziehe wegen Arbeit, bis man da als Zugroister akzeptiert wird, dauert es ja auch oft Jahre.
Gast
Oh ja, Bayern sind auch ein eigenes Völkchen! Freunde sind nach einigen Jahren auch gerade zurück gekommen. Von der Saupreissin wollten sie sich die Steuern nicht bearbeiten lassen und er hatte dort im Vertrieb mit Hochdeutsch auch schlechte Karten. Die Schweizer sind ebenso schrägz, darüber habe ich vor einiger Zeit einen Bericht gesehen. Aber ich brauche die alle nicht, hab ja meine Hunde! :)))
Gast
Hackus, wir haben eine Hündin. Niemand, auch die Tierärzte nicht, konnte uns genau sagen ob es ein Podenco oder ein Galgo ist oder eine Mischung aus beidem. Weiß und braun gefleckt, bildhübsch. Und: eine perfekte Alarmanlage. Es kommt jedenfalls keiner auf unser Grundstück, ohne dass sie lautstark bellt. Verschmust und verschlafen, aber wehe, sie kennt jemanden nicht! Wer auch immer, er/sie sollte besser stehen bleiben und gar nichts tun, um nicht versehentlich Bekanntschaft mit einem guten Gebiss zu machen. Nicht jeder hat die Nerven dazu, wenn nur ein paar cm vor einem ein Hund bellt, der einen gestellt hat.
Bis jetzt ist zwar nie was passiert, aber einmal waren wir sicher, dass ein Einbrecher auf unserem Grundstück war.
Ich nachts nur in Unterhose raus, der Hund hat mich überholt, Einbrecher flüchtet über die Mauer, und dann lautes Gejammer von der anderen Mauerseite. Da waren grosse Agaven. Sehr stachelig. ;-) Ich weiss nicht wie laut ich gelacht habe, mein Hund sah jedenfalls auch sehr zufrieden aus... ;-) Auch Hunde können lachen.
Zombijaeger
Apropos Reichskristallnacht. Wenn hier jemand gegen Juden vorgeht, dann sicher nicht AdD oder Pegida sondern muslimische Einwanderer die gerade in Massen ins Land kommen. Der Vorsitzende des Zentralrats der Juden hat ja gerade erst eine Obergrenze für deren Aufnahme gefordert. Optimalerweise sollte diese Obergrenze meiner Meinung nach bei null liegen.
ing793
@Zombie: der Begriff "Reichskristallnacht" ist in dem von Celsete gebrauchten Zusammenhang eher symbolisch zu verstehen, dass nämlich eine braun angehauchte Gruppe mehr oder weniger koordiniert gegen eine Minderheit anderen Glaubens vorgeht.
Im Dritten Reich haben Synagogen gebrannt, jetzt brennen Asylbewerberheime.
Bei weitem nicht in dem Umfang wie damals und es liegt mir fern, diese beiden Sachverhalte in einen Topf zu werfen. Aber wir sind ja auch noch am Anfang ...
Ich könnte Deine Äußerung jetzt auch persönlich nehmen, da es mich bei konsequenter Befolgung nicht geben würde. Aber das hieße, Deiner diesbezüglichen Auffassung zuviel Bedeutung beizumessen.
Zombijaeger
Ich hab nix dagegen, dass Moslems, die hier gut integriert sind auch in D bleiben glaub mir. Es geht ja jetzt nur um zusätzliche Einwanderung und zwar aus radikalislamischen Ländern.
Zombijaeger
@Ing, hast du denn Lust haufenweise Integrationsunwillige mit deinen Steuergeldern mitzufinanzieren und in Terrorangst zu leben?
Gast
@ing

Ing schreibt:
Zitat
"Im Dritten Reich haben Synagogen gebrannt, jetzt brennen Asylbewerberheime.
Bei weitem nicht in dem Umfang wie damals und es liegt mir fern, diese beiden Sachverhalte in einen Topf zu werfen. Aber wir sind ja auch noch am Anfang ..."

Meinst das wäre noch ausbaufähig?
Zombijaeger
Adolf würde heutzutage nicht mehr funktionieren. Und Frauke Petry mit Hitler zu vergleichen ist wirklich Blödsinn. Die grosse Gefahr heutzutage geht von radikalen Islamisten aus.
Gast
Zombijaeger - dann zeig auch Front gegen die Islamisten.
Verwechsele aber nicht Islamist mit Flüchtling!
Gast
Oh Zombie, da wäre ich mir nicht so sicher. In Deutschland läuft heute genau so viel Dummheit herum wie damals. Es muss nur der, mit der richtigen Idee, zum richtigen Zeitpunkt ,kommen. Wer mit so wenig. ..... zigtausende in Leipzig begeistert, stell dir da mal so einen modernen Goebbels vor, der die Leute intelligent hinters Licht führt.
Gast
Hackus - dafür gibt es die Petry. Die Frau ist Brandgefährlich.
Gast
Brandgefährlich schon, aber zum Glück nicht so genial wie die Gangster von damals. Man muss das zeitlich vergleichen, die haben das damals über das aufkommende Radio für Jedermann und über die Arbeitslosigkeit, sowie die beleidigte deutsche Kriegsverliererseele gewuppt.

Einige Dinge sind heute ähnlich, der Deutsche teilt nicht gerne, abgeben geht gar nich, war damals auch so. Die Flüchtlinge, damals waren es Deutsche !, wurden auch nicht gern gesehen, abgewiesen etc.

Warum bekommen die Flüchtlinge Handys, kostenlos Brillen, die Zähne werden kostenlos saniert und wir? Dieser ganze Sozialneid !Ho ho ho,
da geht es doch schon los und die Masse Ar... fährt darauf ab. Nimm mal die ganze untere Schicht, das ist Wahlpotential ohne Ende und die glauben den Mit. Das Ganze und noch viel mehr, richtig aufbereitet, von nicht so durchsichtigen Deppen, da brennt der Baum. Da hab ich weniger Angst vor IS und dem ganzen Gesocks. Wenn der Mopp hier aufsteht und die Migranten, Asylanten, Muslime etc. rausprügelt, das wird der Tag vor dem ich wirklich Angst habe. Wie es geht, bekommen sie täglich im Hartz 4 TV vorgespielt.
ing793
@Zombie:
schön, dass "gut integrierte Moslems" bleiben dürfen. Auf welcher Basis maßt Du Dir eigentlich an, darüber entscheiden zu wollen? Dein EINZIGER Verdienst besteht darin, dass irgendeiner Deiner Vorfahren hierhin gekommen ist und niemand ihn schnell genug wieder herausgeworfen hat, ein reiner evolutionärer Zufall.
Ob ich mit meinen Steuergeldern Zuwanderer finanzieren will? Du und ich, wir sind doch mit dem goldenen Löffel im Munde geboren worden. Die teuersten Schätzungen gehen von 30 Milliarden im Jahr aus. Das hat 2008 die Hypo Real Estate an zwei Wochenenden verbrannt, da hat mich auch keiner gefragt.
Die Leute, die aktuell aus Syrien kommen, die kommenen, weil sie da unten umgebracht werden. Die Hälfte geht wieder zurück, sobald da unten wieder Ruhe ist, die andere Hälfte wird sich teils integrieren, teils neben der Gesellschaft leben. So what? Wo genau liegt denn das Problem, wenn in einer Straße Türken unter sich wohnen und untereinander türkisch sprechen?
ing793
@Hackus: das ist ausbaufähig!
Spätestens wenn sich der erste Vollidiot in einer Hamburger U-Bahn in die Luft sprengt und BLÖD zum Halali ruft ...
Gast
Puffpaff hat das gerade im Fernsehen gerade sehr schön erklärt. Teilt die Menschen doch einmal neu ein! Nicht nach Türken, Syrern etc. oder Muslimen und Juden etc. sondern einfach nach Arschlöchern und nicht Arschlöchern, findet man beide sogar in der eigenen Familie und dann startet noch mal neu. Es erleichtert vieles!
Zombijaeger
@ing

Dass ich das alles nicht entscheiden kann, ist mir natürlich auch klar. Man wird doch wohl noch seine Meinung hier sagen dürfen. Oder dürfen das nur die Leute aus der Check-Mail-Gruppe? Dann tschuldige für die Bemerkung.
bh_roth
@zombiejaeger: Check mail!
Zombijaeger
he he,

klasse. Jetzt kann ich endlich auch ohne Begrenzung schreiben ;)
Gast
Ob der neue Adolf nun mit Nachnamen Petry oder Bachmann heisst, wen juckt es? Gefährlich sind sie alle.
Und solange es in Deutschland Deppen und Michel gibt, die sowas vermehrt wählen, ist es besser, sich fern zu halten.