Schließen
Menü
hann8balang

Will mich für eine Stelle als Designerin bewerben und möglichst einen kreativen Lebenslauf einsenden. Hat jemand ne Idee, wie ein witziger Lebenslauf aussehen könnte?

Frage Nummer 10459

Weitere Gutscheine: DJI, reichelt Gutschein

Antworten (8)
martmarq
wirst Du uns dann auch bei jedem Designentwurf um Rat fragen, oder kannst Du dies dann alleine ?
Highspeed
Genau das ist ja der Trick bei Designern und anderen Kreativen. Die können das ohne Hilfe. Nur so hat das einen Sinn.
Musca
Was haben Sie denn während Ihrer Ausbildung als Designerin gemacht ? Malen nach Zahlen ??
starmax
Wenn das dann so aussieht wie Dein irreführender Avatar, hast Du etwas mißverstanden.
Lebensläufe landen in der wenig kreativen Personalabteilung. Diese macht die berühmten drei Haufen. A) sofort mit Dank zurück (da bist Du dabei), B) Zweite Wahl (evtl. doch noch) C) Zur Vorlage beim Krativdirektor.
Und nur hier kannst Du glänzen: Indem Du zum Beispiel eine laufende Kampagne der Agentur/Werbeabteilung nach Deinen Vorstellungen "besser" gestaltest. Die Fehler, die Du dabei zwangsläufig machst, werden Dich genauso sympathisch erscheinen lassen, wie das Interesse, das Du damit der Arbeit Deines evtl. neuen Chefs entgegenbringst!
Stehlampe
Deine Frage finde ich schon kreativ genug *g*
Uwe Meyer
Zu witzig sollte der nicht sein, geht schließlich um eine seriöse Anstellung. Könntest aber versuchen möglichst eloquent zu formulieren, damit Witz zwischen die Zeilen zu bringen. Auch lässt sich in der Biographie sicher manches außergewöhnliches erwähnen.
Celinhann_20
Kreativ ist gut, witzig eher nicht, auch nicht als Designerin. Ich würde hauptsächlich an der Optik des Lebenslaufes arbeiten, also da vielleicht ein individuelles Design entwerfen mit Farbverläufern, Mustern, etc., aber so, dass der Lebenslauf noch gut lesbar ist. Ansonsten solltest du dich schon grob an die Standardlebensläufe halten und dafür ein paar Arbeitsproben beilegen.
shred
Wenn du bei deiner ersten Design-Aufgabe schon keine eigenen Einfälle hast, solltest du vielleicht deinen Berufswunsch überdenken... Du würdest in diesem Job nicht glücklich werden.