HOME

Noch Fragen?

Frage Nummer 14597 briddie33

Wir haben gerade eine neue Wohnung gemietet und die Kaution in bar dem Vermieter gegeben. Ist ein privater Vermieter eigentlich dazu verpflichtet, die Kaution auf einem Mietkautionskonto zu hinterlegen oder muss er das nicht machen?

Antworten (5)
Bellicosa
Hier können Sie sich informieren:
Meikel38
Soweit ich weiß, ist er dazu verpflichtet, das Geld auf einem Insolvenz geschützten Kautionskonto für dich anzulegen. Du solltest also in jedem Fall darauf achten, dass du die von dir zu zahlende Kaution nicht auf sein normales Privatkonto überweist.
Frog
Hier steht etwas über Mietkautionssparbuch

http://www.meldebox.de/Mietkaution/sparbuch.php
Eugen Schmidt
hallo, im gesetz ist nicht ausdrücklich vermerkt dass der vermieter ein einrichten muss. er ist jedoch dazu verpflichtet den kautionsbetrag getrennt von seinem sonstigen guthaben aufzubewahren. desweiteren muss der vermieter die kaution laut gesetz verzinsen, und zwar zum üblichen Zinssatz für wertanlagen mit einer dreimonatigen kündigungsfrist.
Müllermilch
Der Vermieter muss das Geld auf einem Kautionssparbuch oder Kautionskonto anlegen, und du hast Anspruch auf die Zinsen, die daraus entstehen. Alternativ geht auch eine Mietbürgschaft über die Bank. Er darf aber auf keinen Fall das Geld einfach irgendwo in einer Kasse lagern oder so und er muss es von seinen eigenen Konten trennen.