HOME

Noch Fragen?

Frage Nummer 39132 lvonnsche81

Zwiebeltee soll ja bei Erkältungen und Fieber helfen. Aber wie genau mach ich den?

Antworten (3)
brandy29083
Zwiebeltee wird bei hartnäckigem Reizhusten angewendet. Durch die schwefelhaltigen Senföle hat der Tee eine desinfizierende Wirkung und erleichtert das Abhusten.
Zubereitet wird er wie folgt: Zwiebel in Scheiben schneiden und in einem halbem Liter Wasser kochen lassen. Den Sud anschließend absieben und mit Honig oder Kandiszucker süßen. Der Tee ist innerhalb eines Tages zu verbrauchen.
Nat Black
Man nimmt eine Zwiebel.Die Zwiebel schneidet man in Würfel,lässt auch noch ein wenig Schale(wenn man eine Lauch-Zwiebel verwendet) dabei, da die Schale auch Vitamine enthält.
Dann gibt man die Zwiebel samt der Schale in eine Große Tasse gießt kochendes Wasser darauf,lässt dieses 10 min einziehen und dann so heiß trinken wie man ihn verträgt.
Für den Geschmack kann man noch einen Teelöffel voll zucker hinein tun.
Zwiebelsaft ist allerdings effektiver.(Meine Meinung)
CSchmiddi
Der Zwiebeltee riecht nicht besonders gut. Man sollte sich aber nicht abschrecken lassen, denn der Geschmack ist erheblich besser. Nicht sehr gut, aber immerhin besser. Man sollte eine mittelgroße Zwiebel nehmen, diese in Scheiben schneiden und in einem halben Liter Wasser 5 Minuten köcheln lassen. Dann den Zwiebelsud abseihen und mit Honig süßen. Ebenfalls kann man sehr gut Sirup nehmen. In Verbindung mit Sirup hilft der Zwiebelteee noch besser bei grippalen Infekten. Empfohlen wird das Trinken von 4 Tassen über den Tag verteilt.