HOME

Am Rande der Klimakonferenz: Polizei stürmt "Freistadt Christiana"

In der Nacht zum Dienstag stürmte Polizei die "Freistadt Christiana", eine seit den 70er Jahren besetzte Kaserne, mit Wasserwerfern und Tränengas. Die Zahl der festgenommenen Demonstranten am Rande des Weltklimagipfels in Kopenhagen ist auf 1500 gestiegen.

Die dänische Polizei bleibt bei ihrer harten Linie gegen Klima-Demonstranten: In der Nacht zum Dienstag stürmten Beamte mit Wasserwerfern und Tränengas in den Kopenhagener "Freistadt Christiania" und nahmen 200 Teilnehmer einer Feier fest. Zuvor hatten kleine Gruppen vor dem Eingang des seit den 70er Jahren besetzt gehaltenen Kasernengeländes Barrikaden gebaut, Feuer entzündet und nach Polizeiangaben Brandsätze geworfen.

Die Gesamtzahl der Festnahmen stieg seit der ersten Demonstration zum Klimagipfel am Samstag damit auf 1500. Die Mehrzahl der in der Nacht zum Dienstag in einem Massenarrest festgehaltenen jungen Leute wurde schon am frühen Morgen wieder freigelassen. Nach drastischen Verschärfungen des dänischen Demonstrationsrechts eigens für den Gipfel kann die Polizei Personen bis zu zwölf Stunden ohne weitere Verfahren festhalten.

Mit mehr als 300 Festgenommenen stellen Deutsche bisher die stärkste Gruppe noch vor den Dänen. Gegen zwei jungen Frauen aus Rostock wurde Untersuchungshaft bis zum 23. Dezember verhängt. Die eine Rostockerin hatte einen Polizisten geschubst und war daraufhin festgenommen worden; die andere Frau wurde ebenfalls festgenommen, nachdem sie ihrer Freundin zu Hilfe geeilt war.

Polizeisprecher Henrik Suhr meinte zu den Massenfestnahmen ohne eigentliche Krawalle: "Es sind deutlich mehr ausländische Krawallmacher gekommen als wir erwartet haben. Ihre sehr unfreundlichen Absichten waren für uns immer klar." Kritisch über das bisherige Vorgehen äußerte sich in Kopenhagen Amnesty International: "Die Rechtssicherheit ist hier außer Kraft gesetzt worden." Ein Sprecher der Anwaltsvereinigung begrüßte, dass gut 1000 Betroffene gegen ihre Festnahmen Klagen in Gang gesetzt haben.

Die eigentliche Kraftprobe zwischen militanten Demonstranten und der Polizei steht an diesem Mittwoch bevor: Gruppen um das Aktionsbündnis "Climate Justic Action" wollen zum Tagungsort des Klimagipfels ziehen und Polizeiabsperrungen durchbrechen. Am Samstag hatten fast 100.000 Demonstranten ihre Forderung nach einem weitgehenden Klimaschutzabkommen und Klimahilfe für arme Länder friedlich zum Tagungsort vor den Toren Kopenhagens gebracht.

DPA / DPA
Themen in diesem Artikel
kann man sich gegen eine maßnahme vom jobcenter wehren?
hallo. ich bin quasi arbeitsunfähig seit meinem 18ten lebensjahr. ich wiege 200 kg und habe eine betreuung weil ich sonst gar nichts schaffen würde. sie bringt mich zu terminen und begleitet mich zu arzt besuchen. das einzige was ich noch alleine kann ist einkaufen und das auch nur weil es nunmal lebensnotwendig ist ,jedoch bin ich danach total erschöpft und fertig.ich kann keine 200 meter mehr laufen.und mal ganz abgesehen von meiner körperlich verfassung leide ich seit meiner kindheit an starken depressionen,borderline,panikattacken,einer traumatischen belastungsstörung und angstzuständen. ich bin demnach körperlich sowie auch psychisch ziemlich fertig. gestern war ich beim amtsarzt zur begutachtung sowie auch einmal vor 2 jahren. und die ärztin sagt mir ernsthaft,das es zumindest köperlich nicht ausreichen würde das ich weiterhin krank geschrieben werden kann und sagte,das eine maßnahme sicherlich gut sein kann.und das obwohl ich bereits sagte,das ich körperlich unfähig bin irgendwas alleine zu schaffen und ,meine betreuerin mich überallhin begleiten muss.(ich habe kein auto)ich bin vollkommen entsesetzt und habe nun angst das sie mich in eine maßnahme stecvken welche ich einfach nicht schaffe und sie mir dann das minum an geld nehmen welches ich bekomme und ich dann verhungernd und auf der starße leben muss,eben weil es ein ding der unmöglichkeit für mich darstellt.kann man sich da irgendwie wehren?sie sagt sie findet ich sei zu jung um berentet zu werden (28).ich habe gerade wirklich angst.kann man einen menschen zwingen etwas für ihn unmögliches zu tun?ich hab das gefühl die wollen irgendeine quote erfüllen und solange man die arme bewegen kann,ist man arbeitsfähig...hilfe :(