HOME

Anschlag in Pakistan: Zahl der Todesopfer steigt auf 27

Der Anschlag auf Grenztruppen im pakistanisch-afghanischen Grenzgebiet frodert weitere Todesopfer: Drei Menschen sind in der Nacht an ihren Verletzungen gestorben. Ingesamt kamen 27 Menschen bei dem Attentat in Quetta ums Leben.

Die Zahl der Toten beim Doppelanschlag der Taliban auf Sicherheitskräfte im Südwesten Pakistans hat sich auf 27 erhöht. Drei Menschen seien in der Nacht ihren Verletzungen erlegen, teilte die Polizei am Donnerstag mit. Die Tat hatte sich gegen die paramilitärischen Grenztruppen in Quetta gerichtet, die am Montag die Festnahme des ranghohen Al-Kaida-Mitglieds Junis el Mauretani verkündet hatten. Die radikalislamischen Taliban bekannten sich zu den Anschlägen vom Mittwoch und bezeichneten sie als "Rache" für die Verhaftung Mauretanis.

AFP / AFP