VG-Wort Pixel

Australien Eve ist die teuerste Arbeitskollegin auf vier Pfoten – und eigentlich "ganz entspannt"

Ein Australien Kelpie steht auf einem Wagen neben Schafen
Ein Australian Kelpie (Symbolbild) 
© AAP / Imago Images
Eve ist ein Australian Kelpie und seit einer Auktion der teuerste in Australien. Die Hündin wurde für 49.000 australische Dollar verkauft. Ihr neuer Job führt sie auf einen Schafhof. 

Eve hat den bisherigen Rekord gebrochen. Der stammte aus dem vergangenen Jahr und lag bei 35.200 australischen Dollar. Arbeitshund Eve aus New South Wales in Australien kam bei einer Auktion für 49.000 Dollar unter den Hammer (umgerechnet rund 32.000 Euro). Das mache sie zum teuersten Kelpie des Landes, wie "The Sydney Morning Herald" berichtet.

Der "Guardian" beginnt seine Zeile mit "top dog" und zitiert Züchter Chris Stapleton. Der spricht von seiner glücklichen Zahl, denn seine Frau und er seien auf den Tag genau 49 Jahre verheiratet. Für das 100-fache verkaufte er Eve, deren neues Zuhause und Arbeitsort ein Schafhof nahe des australischen Städtchens Oberon sein wird.

Arbeitshunde wegen Fachkräftemangel in Australien gefragt

Wie der "Guardian" weiter schreibt, habe Eves Fähigkeit, mit Rindern, Schafen und Ziegen zu arbeiten, Käufer angezogen. Aufgrund des Fachkräftemangels in der Landwirtschaft seien Arbeitshunde derzeit gefragt, wird Züchter Stapleton zitiert. Über Eve sagt er, sie sei ziemlich entspannt. 

Eve ist ein Australian Kelpie. Tiere dieser Rasse gelten als selbstbewusst, agil, und temperamentvoll. Die Rüden werden zwischen 46 und 51 Zentimeter groß, die Hündinnen zwischen 43 und 48 Zentimeter. 

Quellen: VDH, Guardian, Facebook, The Sydney Morning Herald

key

Mehr zum Thema

Newsticker