HOME

Knochen von 42 000 Jahre altem australischen Ureinwohner beigesetzt

Sydney - Rund 42 000 Jahre nach seinem Tod ist «Mungo Man» nun wohl endgültig in seine Heimat zurückgekehrt: Die Überreste des australischen Ureinwohners sind beigesetzt worden. In einer Zeremonie verabschiedeten sich Aborigine-Vertreter in Lake Mungo von ihrem Vorfahren. Die Ureinwohner hatten lange eine Rückgabe der Gebeine gefordert. Entdeckt wurden sie 1974 in einem Grab am Mungo-See im Bundesstaat New South Wales. Die Knochen von «Mungo Man» gelten als die ältesten menschlichen Überreste des Kontinents. Sie bezeugen, dass schon vor über 40 000 Jahren Aborigines in Australien lebten.

42000 Jahre alter Aborigine beigesetzt

Traditionelle Zeremonie

42 000 Jahre alter australischer Ureinwohner beigesetzt

Australien: Staudamm wird zur illegalen Wasserrutsche

Gefährliche Mutprobe

Jugendliche schnappen sich ihre Bodyboards und machen Staudamm zur Wasserrutsche

Turnbull (l.) und Vize Joyce

Regierungskrise in Australien wegen doppelter Staatsbürgerschaft von Vizepremier

Australien: Das Pferd Tilly im Treppenhaus ihrer Retter

Überschwemmung in Australien

Verzweifelte Aktion: Familie rettet Pferd aus Fluten

Saab 340 der australischen Airline Regional Express Rex.

Seltener Zwischenfall

Flugzeug verliert Propeller im Landeanflug auf Sydney

Von Till Bartels
Dschungelcamp

Dschungelcamp 2017

Kaum Schlaf, viele Tiere: So geht es backstage zu

Dschungelcamp 2017

Dschungelcamp 2017

Urlaub machen, wo andere Leute Maden fressen

Ein Vater posiert mit seiner frisch geborenen Tochter

Mutter bei Geburt verstorben

Dieses Vater-Tochter-Bild löst Welle der Hilfsbereitschaft aus

700 Kilogramm Ekel hängen am Haken.

Abwasser-Reinigung

Gigantischer Ekel-Pfropfen aus Fett verstopft Gully

Östliche Braunschlange

Angriff durch Giftnatter

Sechsjährige stirbt nach Schlangenbiss

Wolf 1061c

Potenziell bewohnbarer Planet bei Nachbarsonne entdeckt

Windhundrennen (Foto) sind vor allem im britischen Commonwealth beliebt. In Australien sorgte jetzt eine besonders brutalte Trainingsmethode für Abscheu.

Tierquälerei in Australien

Windhunde werden mit lebender Beute trainiert

IS-Anschlag in Sydney vereitelt

Polizisten stoppen Terroristen in letzter Minute

Australien

Mann stirbt nach Hai-Angriff vor den Augen seiner Frau

Australien

Mann stirbt nach Hai-Angriff vor den Augen seiner Frau

Mikroskopische Aufnahmen zeigen die spiralförmigen 17 Millionen Jahre alten Samenzellen

Fossilien in Australien

Forscher entdecken älteste Spermien der Welt

Norries Klage ging durch mehrere Instanzen und Norrie bekam recht: Die australischen Behörden müssen jetzt auch ein unbestimmtes Geschlecht akzeptieren

Gerichtsbeschluss in Australien

Geschlecht: unbestimmt

Australien

19-Jähriger stirbt nach Hai-Attacke

In den Blue Mountains rund 140 Kilometer westlich von Sydney wird das Feuer durch Öltropfen von Eukalyptusbäumen zusätzlich angefacht

Australien

Armee könnte Buschfeuer entfacht haben

Wikileaks-Vater Julian Assange gründet eine eigene Partei in Australien - und hebt das Projekt damit auf eine neue Ebene.

Australien

Julian Assange gründet Wikileaks-Partei

"Die Feuerwehr benutzt das Wort katastrophal aus gutem Grund", sagte Regierungschefin Julia Gillard

Verheerende Buschbrände in Australien

Feuerwehr empfiehlt Flucht

Surfen in Australien

Ein Paradies für Surfer

Tausende Australier vor Überschwemmungen auf der Flucht