HOME

Claudia Schmutzler: Fernseh-Kommissarin fängt zwei echte Einbrecher

Im ZDF geht sie als Kommissarin der "Soko Wismar" auf Verbrecherjagd. Jetzt hat Schauspielerin Claudia Schmutzler auch privat zwei mutmaßliche Ganoven zur Strecke gebracht. Die Jugendlichen waren in ihr Ferienhaus an der Ostsee eingestiegen.

Schauspielerin Claudia Schmutzler - bekannt als TV-Kommissarin Katrin Börensen aus der ZDF-Serie "Soko Wismar" - hat maßgeblich bei der Aufklärung eines Überfalls auf ein von ihr gemietetes Ferienhaus geholfen. In den frühen Morgenstunden des 22. Mai waren ein 15- und ein 17-Jähriger durch die offene Terrassentür in das Haus in Kaltenhof auf der Ostsee-Insel Poel eingedrungen, in dem Schmutzler schlief. Die Schauspielerin wachte auf, als sich einer der beiden über den Tisch neben ihrem Schlafsofa beugte, wie ein Polizeisprecher am Montag in Wismar sagte. Trotz ihres Schrecks war sie so geistesgegenwärtig, dass sie der Polizei später eine genaue Beschreibung des Jugendlichen geben konnte. Ihre Angaben hätten wenige Stunden später zu der Festnahme der beiden Einbrecher geführt, berichtete die "Ostsee-Zeitung".

Der 17-Jährige und sein Kumpan hatten ein iPhone und den Rucksack einer Freundin Schmutzlers, die im Obergeschoss schlief, mitgenommen. Ein Nachbar rief die Polizei, die die beiden mutmaßlichen Täter kurz darauf im Nachbarort Kirchdorf festnahm. Beide sind einschlägig vorbestraft, der 17-Jährige sogar mehrfach. Gegen die mutmaßlichen Täter wird jetzt wegen Diebstahls und Landfriedensbruchs ermittelt.

Den Rucksack der Freundin hatten die beiden bei ihrer Festnahme noch bei sich, das iPhone jedoch weggeworfen, weil sie gehört hatten, dass man iPhones orten kann. In der ZDF-Serie "Soko Wismar" jagt Schmutzler seit 2005 Kriminelle.

kng/DPA / DPA