VG-Wort Pixel

Cannabis-Debatte in den USA Diese Ex-Cops kiffen für die Marihuana-Legalisierung

Nanu, was ist denn hier los? ...Rene, David und Robert kiffen. Interessant wird es, wenn wir jetzt noch wissen, dass alle 3 Männer früher einmal Polizei Beamte waren.
Warum das alles? Nun erst einmal, es ist in diesem Fall nicht illegales an der ganzen Sache. Das Video wurde in Washington aufgenommen. Dort ist der Gebrauch von Marihuana für private Zwecke erlaubt.
Das Video wurde anlässlich des 4/20 Days aufgenommen. Dieser Code bezieht sich auf den 20. April. Das ist der inofizielle Feiertag der Haschfreunde.
Die ehemaligen Polizisten im Video setzen sich für die Legalisierung von Marihuana ein.
In Ihrer Laufbahn als aktive Beamte haben sie nie jemandem wegen des privaten Besitzes von Marihuana verhaftet oder bestraft. Allerdings haben sie schon gefundenes Material vernichtet. Vor den Augen der Delinquenten.
Legal oder nicht. Marihuana hat natürlich einen Effekt. Auch auf die 3 hier. Nach einiger Zeit fällt es deutlich schwerer Koordinationsübungen zu machen, oder Dinge zu erzählen. Allerdings....Rene, David und Robert fühlen sich wohl.
Die Gefahren sind den Männern allerdings auch bewusst und von illegal erworbenen Hasch raten sie ab. Man weiss ja nie, was da in der Substanz alles drin sein kann.
Jetzt, da Rene, David und Robert nicht mehr im Polizeidienst sind, meinen sie, dass Marihuana in den gesamten USA legalisiert werden sollte.
Mehr
Rene, David und Robert wollen, dass Cannabis legalisiert wird. Alle drei waren Polizisten. In einem Clip klären sie über die Folgen des Kiffens auf und unterziehen sich einem Selbsttest.

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker