VG-Wort Pixel

Enten auf der Fahrbahn Autobahn nach Unfall mit Geflügel-Transporter gesperrt


Ein mit lebenden Enten beladener Lastwagen verunglückte auf der A7 bei Bad Hersfeld und zahlreiche Tiere mussten von Rettungskräften der Feuerwehr wieder eingefangen werden.

Ein Transporter mit 4500 Enten ist in Hessen auf der Autobahn A7 nahe Bad Hersfeld bei einem Unfall umgekippt. Ein Teil der Tiere watschelte in der Nacht über die Fahrbahnen, so dass die Autobahn zeitweise in beide Richtungen komplett gesperrt werden musste, wie ein Polizeisprecher in Fulda sagte. Fahrer und Beifahrer verletzten sich demnach bei dem Unfall.

Der Lkw war laut Polizei gegen 01.30 Uhr am Morgen aus bislang ungeklärter Ursache ins Schleudern geraten und gegen die Mittelleitplanke geprallt. Der Hänger kippte dabei um. Einige Transportkisten mit Enten öffneten sich, die Vögel kamen frei. Der Großteil des Lebendgeflügels blieb laut Polizei aber in den Kisten. Einige Tiere verendeten bei dem Unfall, andere mussten notgeschlachtet werden.

Die Autobahn A7 war nach dem Unfall für mehrere Stunden in beide Richtungen gesperrt. Es bildeten sich kilometerlange Staus.

ivi/AFP AFP

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker