HOME

Frankreich: Kirchendieb verursacht Millionenschaden

In Frankreich steht ein Mann in Verdacht, aus Kirchen wertvolle Messgegenstände im Wert von rund zehn Millionen Euro geklaut zu haben. Darunter ist auch eine Statue der Jungfrau Maria, die allein einen Wert von 1,5 Millionen hat.

Die französische Polizei hat offenbar eine Serie spektakulärer Diebstähle aus Kirchen aufgeklärt. Sie nahm einen Mann fest, der kostbare Kunst- und Messgegenstände im Wert von zehn Millionen Euro aus den Gotteshäusern gestohlen haben soll.

Der 30-jährige Verdächtige wurde nach Polizeieingaben in Saint-Ouen nördlich von Paris dingfest gemacht, nachdem er einem Antiquitätenhändler ein aus einer Kirche in der Normandie gestohlenes Objekt angeboten hatte. Der Festgenommene habe eine Serie von 20 Diebstählen in der Normandie gestanden, sagte Bernard Darties, der Vizedirektor einer Sondereinheit der Polizei, die Diebstählen von Kulturgütern nachgeht.

Der Mann werde verdächtigt, auch an Diebstählen in anderen Regionen beteiligt gewesen zu sein. Die Polizei vermutet, dass er einen oder mehrere Komplizen hat. Die Ermittlungen der Polizei begannen nach dem Verschwinden von Statuen und anderen kostbaren Gegenständen aus Kirchen in der Normandie im vorigen Jahr.

Einige der gestohlenen Objekte sind mehrere hundert Jahre alt. Darunter ist nach Polizeiangaben auch eine Statue der Jungfrau Maria im Wert von 1,5 Millionen Euro. Einige der Gegenstände im Wert von etwa sechs Millionen Euro seien in einem Versteck sichergestellt worden, das der Festgenommene der Polizei preisgegeben habe.

AP / AP
Themen in diesem Artikel
VERNUFT -- grundsätzlich als KRIMINELL definiert ??
Kinder und Hartz4-Empfänger werden „zur Vernunft“ diszipliniert. Persönliches Fortkommen, ohne Stillstand, ist das, was man vorgibt. Zweifel seien unvernünftiges Verhalten; Widerspruch, krankhaftes. Rationales oder pragmatisches Verhalten wird nur der „Führung“ (also dem Regierungs- und Verwaltungsapparat) zugebilligt. Nirgends ist ein demokratische Verhalten hinsichtlich der „Führung“ definiert. Demokratie bedeutet: man gibt der gewählten Führung den Auftrag, dem Volk (exakt dem Wohl des Einzelnen) zu dienen. Statt dessen werden Gruppeninteressen vertreten, die ein starkes Veto einlegen oder die Richtung (eigene Vernunft) straffrei umsetzen dürfen. Was ist Vernunft ? Wir kennen nur „unsinnige“ Gruppeninteressen, wie a) den Bau eines Schutzwalles gegen Imperialisten b) den Bau eines weltbedeutenden Drehkreuz-Flughafens (als Abschreckung der Konkurrenz) c) die Einführung von Hartz4 (Motto: nur Billig-Arbeit macht reich) d) eine Mobilität, wo Jedem erlaubt wird so schnell zu fahren, wie er sich es finanziell leisten kann e) ein gewinnorientiertes Verhalten, das „Schwache“ (entgegen der Gesetzeslage) „übertölpelt und ausraubt“; 1) Menschen werden kaufsüchtig / spielsüchtig / sexsüchtig gemacht, mit staatlicher Förderung >> Vogelfreiheit 2) der Enkeltrick ist eine Ableitung des kapitalistischen Systems >> SUB-Randgruppe gegen SUB-SUB-Randgruppe Vernunft heißt ursprünglich: „den eigenen Trieben Einhalt zu gebieten -- Anderen Freiheiten zu geben !!“ (Antikes Rechtsmotto) „Vernunft heißt, Anderen Frieden zu gewähren und Selbst im Gegenzug zu beziehen“ (Biblisches Gemeinwohl ) Warum geht das nicht in einer DEUTSCHEN Demokratie ? Fehlt den Deutschen die Einsicht ? Fehlt den Deutschen ein demokratisches Verständnis ? .. oder sogar Beides ? Oder kann sich in Deutschland nur jemand (verhaltensgestörtes Egozentrisches) politisch an die Spitze setzen, der BEIDES eben gerade nicht praktiziert und umsetzt, gegen die Schwächeren „vernünftig Handelnden“ ???? ... ähnlich, wie das bei kriminellen Banden die Regel ist ? Ist kriminelle Egozentrik nicht die beste Vernunft ? ... Resumee: das sollten die Kinder und Hartz4-Empfänger angeleitet werden, solches ebenfalls umsetzen ? ... sich nicht manipulirren / ausnutzen zu lassen, um nicht in einer Endlosschleife einer Opferrolle zu verharren ?