VG-Wort Pixel

Chemnitz Fünf Verletzte nach Auffahrunfall in Sachsen mit vier Autos auf der A4

Bei einem Autounfall auf der A4 in Chemnitz sind am Montagabend fünf Menschen verletzt worden. Eine Autofahrerin hielt unvermittelt auf der linken Fahrspur an, daraufhin kam es zu einer Kettenreaktion an Zusammenstößen.  

Auf der Autobahn 4 bei Chemnitz sind bei einem Auffahrunfall mit mehreren Fahrzeugen insgesamt fünf Menschen verletzt worden – zwei davon schwer. Aus bisher ungeklärter Ursache hielt die 52-jährige Fahrerin eines Autos am Montagabend unvermittelt auf der linken Fahrspur an, wie ein Sprecher der Polizei am Dienstag mitteilte.

A4 in Sachsen für mehrere Stunden gesperrt

Daraufhin kam es zu einer Kettenreaktion – insgesamt vier Autos stießen zusammen. Der Wagen der 52-Jährigen gehörte nicht dazu. Sie blieb bei dem Unfall unverletzt. Alter und Geschlecht der verletzten Personen waren zunächst unbekannt. Wegen Bergungsarbeiten musste die Autobahn für mehrere Stunden gesperrt werden.

Eine Frau rettet sich aus dem Auto, Sekunden bevor ein Zug ihr Auto überrollt.

Sehen Sie im Video: Schrecksekunde für eine Autofahrerin im luxemburgischen Batringen: Im letzten Moment bringt sich die Frau hinter einer Bahnschranke in Sicherheit, bevor ein Zug ihr Auto zerstört. Das Video des Crashs verbreitet sich rasant in den sozialen Medien.

stz DPA

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker