HOME

Gerücht um "Die Simpsons" von Lego: Mein Haus, mein Auto, mein Bart

Lego soll die Lizenz zum Skateboarden, Saxofonspielen und Biertrinken haben und "Die Simpsons" produzieren - Haus, Auto und Nachbar Ned Flanders inklusive. Da werden sämtliche Zielgruppen schwach.

Von Susanne Baller

Plötzlich mehren sich die Gerüchte im Web: Lego bringt eine neue Reihe auf den Markt. Und zwar nicht irgendeine, sondern "Die Simpsons"! Als Quelle gilt Carlos S., User des Forums EuroBricks, der das Bild einer Verpackung online stellte, das er von dem Bruder eines Facebook-Freund bekommen haben will. Das "Haus der Simpsons" besteht inklusive aller Figuren, Auto, Halfpipe, Grill etc. aus 2523 Teilen. Beim Online-Portal Reddit.com wird ein Preis von mehr als 200 US-Dollar vermutet.

Die gelbe Familie aus Springfield lebt seit 1991 auf deutschen Bildschirmen und erfreut sich einer riesigen Fangemeinde quer durch alle Altersklassen. Zwei Jahre zuvor, 1989, hatte die halbstündige Serie den amerikanischen Markt erobert; im Oktober 2013 hat der US-Sender Fox die Produktion der 26. Staffel angekündigt. Mittlerweile haben mehr als 600 Promis den verschiedenen Gaststars einzelner Folgen ihre Stimmen geliehen.

Vom echten Leben inspiriert

Der Zeichner und geistige Vater, Matt Groening, hat mit den "Simpsons" zahlreiche Preise gewonnen, unter anderem auch einen Emmy. Für die Namensvergabe griff er auf seine eigene Familie zuück: Lisa und Maggie Groening heißen seine Schwestern, Margaret seine Mutter, Homer der Vater und Abraham Groening, der bei den Simpsons "Abe" genannt wird, ist der Name seines Großvaters. Da der inzwischen bald 60-jährige Matt Groening seinen eigenen Namen nicht verwenden wollte, entschied er sich bei dem skatenden Schwerenöter für Bart und lehnte dessen Charakter an den eines seiner Neffen an.

Auf der Rückseite der geleakten Verpackung lassen sich die liebevoll bedachten Details erkennen, etwa das berühmte Sofa, das in jeder Folge für den Eröffnungsgag genutzt wird. Auch wenn Weihnachten gerade erst vorbei ist, dürfte die Lego-Serie ein Verkaufsschlager werden - und nicht nur in Kinderzimmern zu finden sein.

Die Lego-PR-Abteilung darf sich bislang zum Erscheinen der Simpsons-Edition nicht äußern.