HOME

Kiel: Nackter Radfahrer mit fast 50 Stundenkilometern geblitzt

In der schleswig-holsteinischen Landeshauptstadt Kiel ist ein Radfahrer mit überhöhter Geschwindigkeit geblitzt worden. Das Kuriose an der Geschichte? Der Mann war splitternackt.

Radfahrer

In Kiel war ein Radfahrer mit zu viel Tempo aber wenig Textil unterwegs

Wie die Stadt Kiel am Freitag mitteilte war der Radler am späten Abend des 21. Julis mit stolzen 47 Stundenkilometern in einer Tempo-30-Zone unterwegs. Das wäre allein schon ungewöhnlich, allerdings war der Mann auf seinem Rennrad lediglich mit Schuhen und Socken bekleidet. Ob der Radfahrer sich einen Spaß erlauben wollte und sich mit Absicht hatte blitzen lasen, ist unbekannt.

Fahrradfahrer in Kiel: Splitternackt, aber mit Licht

Da die Identität des Mannes nicht ermittelt werden konnte, wird er um das Bußgeld wegen Geschwindigkeitsübertretung wohl herumkommen. "Ein Ordnungsgeld wegen unbekleideten Radfahrens würde aus Opportunitätsgründen (die Ordnungsbehörde kann, muss aber nicht eingreifen; Anm. d. Red.) ebenfalls nicht erhoben", teilt die Stadt weiter mit. Darüber hinaus hatte der Mann in der Dunkelheit ordnungsgemäß das Licht eingeschaltet. Immerhin: Splitternackt, aber mit Licht.

Unterwegs mit Fahrrad-Guerillas: Das passiert, wenn man Falschparker radikal entlarvt
hh/DPA
Themen in diesem Artikel