VG-Wort Pixel

Hier spricht der Boomer Der Kapitalismus funktioniert! Und vier weitere Gewissheiten, die für 2021 Hoffnung machen

Kolumne Frank Schmiechen
Zuversicht wollte das Projekt "Lichtblick" am 15. Dezember am Schloss Bellevue verbreiten. stern-Kolumnist Frank Schmiechen nennt fünf Gründe, warum er positiv in Richtung 2021 blickt.
© Bernd von Jutrczenka / DPA
2020 war ein Jahr, dass nicht gerade als Glücksjahr in die Annalen eingehen wird. Unser Kolumnist Frank Schmiechen hat trotzdem fünf Gewissheiten gefunden, die ihm Hoffnung auf ein glücklicheres Jahr 2021 machen.
Von Frank Schmiechen

Das war ein Jahr zum Verzweifeln. Die meisten Deutschen hatten zwar genug zu essen und ein Dach über dem Kopf, aber abgesehen davon gab es nicht viel zu lachen. Die eingeschränkten Kontakte zu Freunden und Familie, geschlossene Kitas und Schulen, die Sorgen vor Jobverlust und die vielen Erkrankten und Opfer der Pandemie haben unser Leben überschattet.

Aber es gibt fünf Gewissheiten, die mir Mut für die Zukunft machen.

1. Kapitalismus funktioniert.

Die Chefs der Firma Biontech entschieden bereits im Januar, sich auf die Suche nach einem Impfstoff gegen ein neues Virus zu machen. Covid-19 war zwar noch nicht sehr weit verbreitet, doch die Firmeninhaber und Ehepartner Özlem Türeci und Uğur Şahin sahen eine verlockende wissenschaftliche und wirtschaftliche Chance. Innerhalb eines Jahres gelang ihnen der Coup, der sie reich macht – und uns jetzt Hoffnung auf das Ende der Pandemie schenkt. Derzeit sind weltweit mehr als hundert Firmen dabei, es Biontech nachzumachen.

2. Wissenschaft funktioniert.

Wir mussten lernen, dass es auch unter Wissenschaftlern unterschiedliche Meinungen gibt und sich scheinbar felsenfeste Erkenntnisse innerhalb von Tagen verändern können. Aber eins haben wir auch gelernt: Wissenschaft ist die mächtigste Waffe, die wir Menschen im Kampf um das Überleben und ein besseres Leben zur Verfügung haben.

3. Börsen funktionieren.

Der Chor der Wirtschafts-Apokalyptiker ist vielstimmig. Doch leider tun die Börsen den selbsternannten Sehern nicht den Gefallen, zu implodieren. Im Gegenteil. Durch die Pandemie wurden sie zwar in den Keller geschickt. Doch die meisten Anleger behielten die Nerven. Und zum Jahresende werden sogar wieder Rekorde verzeichnet. Börsen bilden Vertrauen in die Zukunft ab. Davon scheint es derzeit genug zu geben.

4. Freiheit funktioniert.

Ohne Freiheit ist alles nichts. Das haben die Deutschen verstanden. Trotzdem sind sie sogar freiwillig bereit, für einen gewissen Zeitraum einen Teil ihrer Freiheit einzuschränken, damit die Pandemie besiegt werden kann. Das ist höchster Ausdruck von Verantwortung und eines selbstbewussten Demokratieverständnisses in unserem freien Land.

5. Digitalisierung funktioniert.

Es braucht schon eine Pandemie, um unsere Gewohnheiten zu ändern. Viele Deutsche kamen zum ersten Mal in den Genuss von Video-Konferenzen, digitaler Kommunikation und dezentraler Arbeit aus dem Home Office. Und siehe da: Es lief alles erstaunlich gut. Die positiven Erfahrungen machen Hoffnung, dass wir in Zukunft auch bei anderen Herausforderungen auf Digitalisierung setzen. Das wird jetzt schneller passieren als gedacht.

Ich wünsche unserem Land viel Optimismus, Tatkraft und Fantasie für ein gelungenes, glückliches Jahr 2021.

wue

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker